Sane sieht sich nach „toughem Jahr“ bei 80 Prozent

Stuttgart (SID) – Fußball-Nationalspieler Leroy Sane sieht sich nach schwierigen Monaten vor dem Start in die EM-Saison schon wieder nah dran an seinem Top-Niveau. Es gehe ihm „sehr, sehr gut“, sagte der 24-Jährige nach seinem ersten Training mit der deutschen Auswahl seit fast 15 Monaten bei dfb.tv: „Ich denke, ich bin bei 80 Prozent. Klar fehlen die Spiele und der Rhythmus, da werden die letzten Prozente dazukommen.“

Das vergangene Jahr sei aus seiner Sicht eines der Aufs und Abs gewesen, meinte Sane: „Erst der Kreuzbandriss, dann kam die Corona-Situation und am Ende noch der Wechsel zu Bayern München. Es war ein toughes Jahr, aber ein sehr, sehr gutes, um mich persönlich noch besser kennenzulernen.“

Sane bestritt sein bislang letztes von 21 Länderspielen (fünf Toren) im Juni 2019 beim 8:0 gegen Estland in der EM-Qualifikation. Jetzt brennt der Neu-Münchner, der für 50 Millionen Euro von Manchester City zu den Bayern wechselte, auf sein Comeback: „Alle sind froh, wieder hier zusammenzukommen, Fußball und für die Nationalmannschaft zu spielen“, sagte er vor dem Nations-League-Spiel am Donnerstag (20.45 Uhr/ZDF) in Stuttgart gegen Spanien.

Leroy Sane: Die letzten Prozente werden dazukommen. ©FIRO/SID

Fotos: SID