2. Liga: Erste Pleite für St. Pauli – keine Tore in Bochum

Köln (SID) – Beim Debüt von Guido Burgstaller hat der FC St. Pauli in der 2. Fußball-Bundesliga seine erste Saisonniederlage kassiert. Mit dem Neuzugang von Krisenklub Schalke 04 unterlagen die Hamburger am 3. Spieltag beim SV Sandhausen 0:1 (0:1). Der VfL Bochum und der VfL Osnabrück trennten sich am Freitagabend torlos.

Daniel Buballa sorgte mit einem Eigentor für die Pleite der Kiezkicker. Ausgerechnet einen Schuss von Dennis Diekmeier, langjähriger Profi des Stadtrivalen Hamburger SV, lenkte der Verteidiger über die Linie (45.). Burgstaller wurde zur 62. Minute eingewechselt.

St. Pauli startete überlegen, hatte das Spiel eine halbe Stunde lang im Griff und kam zu guten Chancen. Erst danach agierte Sandhausen auf Augenhöhe und kam dann kurz vor dem Pausenpfiff mit etwas Glück zum Siegtreffer. Durch den Dreier schloss die Mannschaft von Trainer Uwe Koschinat mit nun zwei Siegen zum HSV auf. Der Tabellenführer ist am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) noch gegen Erzgebirge Aue im Einsatz.

Bochum und Osnabrück verpassten durch die Nullnummer den Sprung an die Spitze. Damit bleiben beide Teams ungeschlagen und haben nach drei Spielen fünf Punkte auf dem Konto.

Über weite Strecken sahen 4231 Zuschauer im Bochumer Stadion eine chancenarme Partie auf überschaubarem Niveau. Nach Vorlage des ehemaligen Osnabrückers Simon Zoller hatte Bochums Mittelstürmer Silvere Ganvoula das 1:0 auf dem Fuß, doch traf aus drei Metern nur den Pfosten (20.).

Insgesamt waren die Bochumer die aktivere Mannschaft, machten jedoch zu wenig aus ihrer Überlegenheit. Der Osnabrücker Bashkim Ajdini sah in der Schlussphase wegen wiederholten Foulspiels Gelb-Rot (83.).

Zwischen Bochum und Osnabrück gab es keine Tore. ©FIRO/SID

Fotos: SID