Arbeitssieg in Wolfsburg: BVB bleibt im Titelrennen

Mit dem sechsten Ligasieg in Serie hält Borussia Dortmund im Titelkampf den Druck auf Tabellenführer Bayern München aufrecht. Die Westfalen setzten sich beim VfL Wolfsburg dank der Treffer von Raphael Guerreiro (32.) und Achraf Hakimi (78.) mit 2:0 (1:0) durch und dürfen verhalten optimistisch dem Bundesliga-Gipfeltreffen am Dienstag im heimischen Stadion gegen den Rekordmeister entgegensehen. 

Guerreiro schloss bei seinem Führungstreffer die einzig sehenswerte Kombination der Gäste in der ersten Halbzeit mit einem Flachschuss aus kurzer Distanz ab. Vorausgegangen war ein Abstimmungsproblem der Wolfsburger Defensive.Hakimi nutzte später einen Konter zum beruhigenden zweiten Treffer. Kurz darauf sah der eingewechselte Wolfsburger Felix Klaus (64.) nach einem groben Foulspiel und Videoüberprüfung die Rote Karte (83.) von Schiedsrichter Daniel Siebert (Berlin). 

Guerreiros Führungstreffer war der Höhepunkt einer von beiden Seiten enttäuschenden ersten Halbzeit. Ohne Zuschauer wirkte die Partie wie ein Trainingsspiel, Strafraumszenen waren an den Fingern einer Hand abzuzählen. Die beiden Trainer Oliver Glasner (Wolfsburg) und Lucien Favre (Dortmund) wirkten am Spielfeldrand fast temperamentvoller als ihre Akteure auf dem Rasen der Volkswagen-Arena.

Der Schweizer Coach reagierte auf diese Lethargie und ersetzte nach dem Seitenwechsel Mats Hummels, der sein 250. Bundesligaspiel für den BVB wegen einer leichten Blessur nicht zu Ende bringen konnte. Für den Ex-Nationalspieler, dessen Einsatz gegen die Bayern am Dienstag (18.30 Uhr/Sky) aber nicht gefährdet sein soll, kam Emre Can zum Einsatz.

Auch ohne personelle Maßnahmen wurden die Aktionen der Wolfsburger zu Beginn der zweiten Halbzeit druckvoller. Erstmals geriet sogar das Dortmunder Tor in Gefahr, doch ein verdeckter Schuss von Renato Steffen (48.) strich knapp über die Querlatte. In der 62. Minute scheiterte der Schweizer an seinem Landmann Roman Bürki im BVB-Gehäuse.

Mehr als ein Strohfeuer war diese Aktionen aber nicht. Die Gäste übernahmen nach einer Stunde wieder das Kommando, ohne wirklich zu glänzen. Komplett vorbei lief die Begegnung an Erling Haaland, der Torjäger Norweger wählte immer wieder die falschen Laufwege und kam so gar nicht erst in erfolgversprechende Zweikämpfe vor dem VfL-Tor.

Schon vor der Begegnung der Partie hatte BVB-Sportdirektor Michael Zorc bekanntgegeben, dass man den zum Saisonende auslaufenden Vertrag mit Mario Götze nicht verlängern werde. „Es ist eine gemeinsame Entscheidung nach einem sauberen Gespräch. Mario ist ein richtig guter Junge“, sagte Zorc im Sky-Interview.

Der Siegtorschütze im WM-Endspiel 2014 in Rio de Janeiro gegen Argentinien hatte sich zuletzt bei den Schwarz-Gelben keinen Stammplatz mehr erkämpfen können. Coach Favre betonte noch am Freitag, es sei schwer für Götze, einen Platz im Spielsystem der Borussia zu finden.

(SID)

Letzte News

Aktuelle News

Frankfurt mit Lindström im Europacup-Finale

Eintracht Frankfurt kann im Finale der Europa League auf den zuletzt angeschlagenen Offensivspieler Jesper Lindström zurückgreifen. Sevilla (SID) – Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt kann im Finale der Europa League auf den zuletzt angeschlagenen Offensivspieler Jesper Lindström zurückgreifen. „Jesper geht es sehr gut, er hat das Abschlusstraining ohne Probleme bestritten“, sagte Trainer … [Weiterlesen]

Aktuelle News

Rangers selbstbewusst: „Wollen den Cup nach Hause bringen“

Teammanager Giovanni van Bronckhorst von den Glasgow Rangers zeigt sich vor dem Endspiel der Europa League gegen Eintracht Frankfurt angriffslustig. Sevilla (SID) – Teammanager Giovanni van Bronckhorst von den Glasgow Rangers hat sich vor dem Endspiel der Europa League gegen Eintracht Frankfurt angriffslustig gezeigt. „Ein Finale ist nur schön, wenn … [Weiterlesen]

Aktuelle News

Union holt Leweling aus Fürth

Der Offensivspieler folgt seinem Teamkollegen Paul Seguin an die Alte Försterei. Köln (SID) – Union Berlin hat den deutschen U21-Nationalspieler Jamie Leweling vom Bundesliga-Absteiger SpVgg Greuther Fürth verpflichtet. Der Offensivspieler folgt seinem Teamkollegen Paul Seguin an die Alte Försterei, die Vertragslaufzeit gab Union nicht bekannt.  „Man konnte in den letzten … [Weiterlesen]

2. und 3. Bundesliga

Eisele verpflichtet: KSC komplettiert Torwarttrio

Zweitligist Karlsruher SC hat sein Torwarttrio komplettiert. Von Fortuna Düsseldorf verpflichteten die Badener den 26-jährigen Kai Eisele. Karlsruhe (SID) – Fußball-Zweitligist Karlsruher SC hat sein Torwarttrio komplettiert. Von Fortuna Düsseldorf verpflichteten die Badener den 26-jährigen Kai Eisele. Er erhielt einen Vertrag bis 2024 und ist neben Marius Gersbeck und Max … [Weiterlesen]

2. und 3. Bundesliga

Fortuna-Kapitän Bodzek künftig in der Regionalliga

Der bisherige Kapitän Adam Bodzek wird nicht mehr für  die Profi-Mannschaft von Fortuna Düsseldorf spielen, bleibt aber im Verein. Düsseldorf (SID) – Der bisherige Kapitän Adam Bodzek wird nicht mehr für  die Profi-Mannschaft von Fortuna Düsseldorf spielen, bleibt aber im Verein. Wie die Rheinländer am Dienstag bekannt gaben, wird der … [Weiterlesen]

Aktuelle News

Nach Aufstieg: Schalke-Abschiede im halben Dutzend

Schalke 04 hat nach dem Aufstieg in die Fußball-Bundesliga fünf Spieler und Co-Trainer Peter Hermann verabschiedet. Gelsenkirchen (SID) – Schalke 04 hat nach dem Aufstieg in die Fußball-Bundesliga fünf Spieler und Co-Trainer Peter Hermann verabschiedet. Prominentester Abgang unter den Profis ist der senegalesische Nationalverteidiger Salif Sane, auch die Verträge mit … [Weiterlesen]