Arsenal ohne Özil und Leno im FA-Cup-Halbfinale – auch Chelsea und ManCity siegen

London (SID) – Die englischen Fußball-Schwergewichte FC Arsenal, FC Chelsea und Manchester City sind ins FA-Cup-Halbfinale eingezogen. Dank eines Last-Minute-Treffers setzte sich Arsenal mit 2:1 (1:0) bei Premier-League-Rivale Sheffield United durch. Am frühen Sonntagabend folgte der FC Chelsea dem Stadtrivalen durch einen 1:0 (0:0)-Sieg bei Leicester City ins Semifinale. Auch Vorjahressieger Manchester City nahm durch ein 2:0(1:0) bei Newcastle United die nächste Hürde.

Erneut nicht im Arsenal-Kader war der frühere Fußball-Weltmeister Mesut Özil, der mit leichten Rückenproblemen das Abschlusstraining am Samstag verpasst hatte. Für die Gunners trafen Nicolas Pepe (25./Foulelfmeter) und Dani Ceballos (90.+1), den zwischenzeitlichen Ausgleich hatte David McGoldrick (87.) erzielt. Ex-Nationalspieler Shkodran Mustafi stand über die gesamte Spieldauer auf dem Feld. Der am Knie verletzte Torhüter Bernd Leno wurde von Emiliano Martinez vertreten.

Das entscheidende 1:0 für Chelsea erzielte Ross Barkley (63.), der erst in der Halbzeit von Coach Frank Lampard eingewechselt wurde. Champions-League-Aspirant Leicester muss weiter auf den ersten Sieg nach der Corona-Zwangspause warten.

Kevin de Bruyne beschenkte sich beim souveränen City-Sieg an seinem 29. Geburtstag selbst: Der belgische Nationalspieler verwandelte einen Foulelfmeter zum 1:0 (37.), das zweite Tor in einer einseitigen Partie erzielte Raheem Sterling (68.). Newcastle war in allen Belangen unterlegen und kam nur auf 24 Prozent Ballbesitz.

Bereits am Samstag war Rekordmeister Manchester United ins Halbfinale eingezogen. Dank eines späten Treffers von Verteidiger Harry Maguire (118.) siegte United in der Verlängerung gegen Schlusslicht Norwich City mit 2:1 (1:1, 1:0).

FA-Cup: Der FC Arsenal bezwingt Sheffield United 2:1. ©PIXATHLON/SID

Fotos: SID