Asiatische Champions League: AFC schließt drei iranische Klub aus

Kuala Lumpur (SID) – Die asiatische Fußball-Konförderation AFC hat drei iranische Klub von der Teilnahme an der Champions League ausgeschlossen. Es handelt sich um die Spitzenteams Perspepolis und Esteghlal sowie Gol Gohar. 

Offenbar geht es um Auflagen wie Einreisebestimmungen, die von iranischer Seite nicht erfüllt wurden. Die Lizenzen für die Teilnahme am wichtigsten asiatischen Klub-Wettbewerb wurden deshalb entzogen.

Drei iranische Klubs wurden ausgeschlossen. ©SID -

Text und Fotos: SID

Weitere News und Infos in unserem Magazin | 1. Bundesliga | 2. und 3. Liga | Champions League | International |

Weiteres  FIFA plant neues Regelwerk für Leihgeschäfte
Michael (FCL-Magazin)
Letzte Artikel von Michael (FCL-Magazin) (Alle anzeigen)
Weiteres  Wirtz: Duelle im Wohnzimmer brachten "Zweikampfhärte"

Weitere interessante News