Asien-Konföderation unterstützt Infantinos FIFA-Wiederwahl

Köln (SID) – Der Präsident des Fußball-Weltverbandes FIFA, der Schweizer Gianni Infantino, kann sich bei der von ihm angepeilten Wiederwahl im Jahr 2023 der Unterstützung der Asiatischen Konföderation AFC sicher sein. „Die AFC und die asiatische Fußballfamilie begrüßen die Bewerbung von Präsident Infantino zur Wiederwahl. Und ich kann Ihnen versichern, dass wir geschlossen hinter ihm stehen werden“, sagte der AFC-Präsident Scheich Salman bin Ibrahim Al Khalifa (Bahrain) nach einer Sitzung der Exekutive-Komitees.

Der 52-jährige Infantino strebt eine dritte Amtszeit an. Er hatte 2016 die Nachfolge des zurückgetretenen Joseph S. Blatter (ebenfalls Schweiz) angetreten. Maximal erlaubt sind drei Amtszeiten eines Präsidenten.

Scheich Salman war 2016 Gegenkandidat von Infantino gewesen, der 2019 in seinem Amt bestätigt wurde. Im März hatte der Eidgenosse auf dem FIFA-Kongress in Doha/Katar seine Absicht bekräftigt, erneut für den FIFA-Präsidentenposten zu kandidieren.

Allerdings gibt es immer wieder – vor allem von der Europäischen Fußball-Union (UEFA) – Kritik an Infantino und dessen Amtsführung. Der AFC gehören 47 Länder an, die FIFA besteht insgesamt aus 211 Mitgliedsverbänden.

Infantino bekommt Unterstützung vom AFC zugesprochen. ©SID PATRICK T. FALLON

Text und Fotos: SID

Weitere News und Infos in unserem FCL-Magazin

Letzte News

Aktuelle News

Bierhoff: Lewandowski-Abschied könnte Liga spannender machen

DFB-Direktor Oliver Bierhoff sieht im Falle eines Weggangs von Robert Lewandowski von Bayern München die Chance auf eine ausgeglichenere Bundesliga. Köln (SID) – DFB-Direktor Oliver Bierhoff sieht im Falle eines Weggangs von Robert Lewandowski vom deutschen Rekordmeister Bayern München die Chance auf eine ausgeglichenere Fußball-Bundesliga. „Vielleicht könnte sein Abschied auch … [Weiterlesen]

Aktuelle News

Unwettergefahr: Pokalfinale der Junioren vorverlegt

Das DFB-Pokalfinale der Junioren zwischen den U19-Mannschaften des VfB Stuttgart und von Borussia Dortmund ist wegen Unwettergefahr vorverlegt worden. Potsdam (SID) – Das DFB-Pokalfinale der Junioren zwischen den U19-Mannschaften des VfB Stuttgart und von Borussia Dortmund ist wegen Unwettergefahr um eine Stunde vorverlegt worden. Die Begegnung im Potsdamer Karl-Liebknecht-Stadion wird … [Weiterlesen]

Aktuelle News

Mintzlaff will den DFB-Pokal: RB Leipzig „jetzt titelreif“

Geschäftsführer Oliver Mintzlaff sieht RB Leipzig nach den beiden Finalniederlagen im DFB-Pokal bereit für den ersten Titel der Vereinsgeschichte. Berlin (SID) – Geschäftsführer Oliver Mintzlaff sieht RB Leipzig nach den beiden Finalniederlagen im DFB-Pokal bereit für den ersten Titel der Vereinsgeschichte. „Ich glaube, dass unsere Mannschaft jetzt titelreif ist und … [Weiterlesen]

Aktuelle News

Dortmund und Trainer Rose beenden Zusammenarbeit

Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund und Trainer Marco Rose beenden nach nur einem Jahr ihre Zusammenarbeit. Dortmund (SID) – Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund und Trainer Marco Rose beenden nach nur einem Jahr ihre Zusammenarbeit. Das teilte der BVB nach einer intensiven Saisonanalyse mit Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke, Sportdirektor Michael Zorc, Lizenzspielerchef Sebastian Kehl und … [Weiterlesen]