Auch Hack fehlt der U21

Frankfurt/Main (SID) – Die deutsche U21-Nationalmannschaft muss in der EM-Qualifikation den Ausfall eines weiteren Leistungsträgers verkraften. Angreifer Robin Hack fällt wegen einer Gehirnerschütterung für die Spiele gegen Moldau und Bosnien-Herzegowina aus, dies teilte sein Verein 1. FC Nürnberg am Dienstag mit. Der bislang beste deutsche Torschütze der Qualifikation verletzte sich am Montag im Zweitligaspiel gegen Darmstadt 98 (2:3).

Damit muss Trainer Stefan Kuntz weiter improvisieren. Kapitän Arne Maier wurde verletzungsbedingt von vorne herein nicht nominiert, vor Hack sagten schon fünf andere Spieler kurzfristig ab. Kuntz hatte deshalb bereits sieben Akteure nachnominiert, insgesamt stehen sieben Neulinge im Kader.

Die DFB-Elf kämpft in ihren letzten drei Spielen der Qualifikation um das Ticket für die EM 2021 in Slowenien und Ungarn. Die deutsche U21 liegt nach fünf Partien mit neun Punkten hinter Tabellenführer Belgien (zehn) auf Rang zwei. Nur die Sieger der neun Gruppen erhalten automatisch das Ticket, dazu kommen die fünf besten Gruppenzweiten. Den Abschluss bildet das Spiel am 17. November gegen Wales.

Auch Robin Hack fehlt der U21. ©FIRO/SID firo Sportphoto/Jrgen Fromme

Fotos: SID