Augsburg macht 2020/21 nur leichten Verlust

Augsburg (SID) – Fußball-Bundesligist FC Augsburg hat in der Saison 2020/21 nur einen leichten Verlust in Höhe von 774.000 Euro nach Steuern gemacht. „Die Corona-Pandemie hat uns stark getroffen, aber aufgrund unserer Stabilität nicht so stark wie viele andere Vereine“, sagte Finanz-Geschäftsführer Michael Ströll auf der Jahreshauptversammlung des FCA.

In der Saison 2019/20 hatte Augsburg sogar trotz der Pandemie einen Gewinn in der KGaA erzielt.

Sportlich zog der Vorstandsvorsitzende Klaus Hofmann ein gemischtes Fazit. „Wenn man fünf Trainer in fünf Jahren hatte, hat man nicht alles richtig gemacht“, sagte Hofmann, betonte aber auch: „Wenn man die letzten elf Jahre der Bundesliga anschaut und sieht, welche Vereine in dieser Zeit bereits auf- und abgestiegen sind, dann weiß man eine Konstanz der Ligazugehörigkeit zu schätzen.“

Der FCA musste leichte Verluste verkraften. ©FIRO/SID

Text und Fotos: SID

Weitere News und Infos in unserem Magazin | 1. Bundesliga | 2. und 3. Liga | Champions League | International | Diskussionsthemen bei uns im Forum: fussballboard.de