Bayern bei Lazio: Goretzka in der Startelf – Süle angeschlagen

München (SID) – Hansi Flick plant nach dem starken Comeback von Leon Goretzka in Frankfurt im Achtelfinal-Hinspiel von Bayern München in der Champions League bei Lazio Rom am Dienstag (21.00 Uhr/Sky) mit dem Nationalspieler für die Startelf. „Er wird von Anfang an spielen“, sagte Flick über Goretzka.

Der Mittelfeldmann war am vergangenen Samstag bei der Eintracht (1:2) nach überstandener Corona-Erkrankung zur Pause eingewechselt worden. Flick betonte, er „erwarte“ von Goretzka erneut eine starke Leistung und, „dass er das Spiel ankurbelt“.

Niklas Süle dagegen ist leicht angeschlagen und hat am Montag mit dem Training ausgesetzt. Der Nationalspieler habe „einen Pflegetag“ eingelegt, sagte Flick, reise aber mit nach Italien: „Er wird auf jeden Fall dabei sein.“ Joshua Kimmich sei indes „eine Option“ auch für die rechte Abwehrseite.

Verzichten muss Flick auf die Corona-Patienten Thomas Müller und Benjamin Pavard. Serge Gnabry, Corentin Tolisso, Douglas Costa, Alexander Nübel und Tanguy Nianzou fehlen nach Verletzungen.

„Ich schaue positiv nach vorne“, betonte Flick trotz der jüngsten Rückschläge gegen Bielefeld (3:3) und Frankfurt: „Die Champions League ist für uns eine besondere Sache, das sind besondere Spiele. Da erwarte ich auch, dass die Mannschaft besonders motiviert ist.“

Er habe eine gewisse Idee, „wie wir Fußball spielen wollen. Die möchte ich sehen, von Anfang an“, betonte Flick und ergänzte zuversichtlich: „Ich habe absolutes Urvertrauen in die Mannschaft, dass sie das bei Lazio zeigt.“

Goretzka steht gegen Lazio in der Startelf. ©FIRO/SID

Fotos: SID

Weitere News und Infos in unserem Magazin. Diskussionsthemen bei uns im Forum: fussballboard.de