Bergkarabach-Konflikt: UEFA verlegt Nations-League-Spiele

Köln (SID) – Als Reaktion auf den Konflikt in der umkämpften Region Bergkarabach hat die Europäische Fußball-Union (UEFA) die anstehenden Heimspiele Aserbaidschans und Armeniens in der Nations League verlegt. Die Partie zwischen Armenien und Georgien findet nicht wie ursprünglich geplant in Jerewan statt, sondern wird nun am 11. Oktober in der polnischen Stadt Tychy ausgetragen. Das Spiel zwischen Aserbaidschan und Zypern (13. Oktober) wurde von Baku nach Elbasan in Albanien verlegt.

In der Region Bergkarabach hatte es zuletzt eine Eskalation der Gewalt zwischen Aserbaidschan und Armenien gegeben. Beide Länder beanspruchen das völkerrechtlich zu Aserbaidschan gehörende, aber mehrheitlich von Armeniern bewohnte Gebiet für sich. Das für Mittwoch geplante Länderspiel zwischen Armenien und Albanien wurde abgesagt.

UEFA verlegt Spiele von Aserbaidschan und Armenien. ©SID OZAN KOSE

Fotos: SID