Bielefeld: Castro könnte schon gegen Freiburg auflaufen

Bielefeld (SID) – Ex-Nationalspieler Gonzalo Castro könnte bereits am Samstag (15.30 Uhr/Sky) bei der Partie beim SC Freiburg für Arminia Bielefeld zum Einsatz kommen. Das bestätigte Frank Kramer am Donnerstag. „Er ist bei uns immer eine Option für den Kader und für Spielminuten“, sagte der Bielefelder Trainer: „Dafür haben wir ihn geholt, dass er sofort mithelfen kann.“ 

Bielefeld hatte Castro kurz vor Weihnachten verpflichtet. Im Sommer war der Vertrag des 34-Jährigen beim Ligakonkurrenten VfB Stuttgart ausgelaufen, seitdem war Castro vereinslos. Kramer bestätigte, dass sich Castro „erst einmal wieder an die Intensität gewöhnen“ musste, der Mittelfeldspieler sei bei seinem neuen Verein aber „schnell angekommen“ und mittlerweile einsatzbereit.

Weiteres  Gladbach verleiht Müsel - Wolf-Transfer bahnt sich an

Kramer lobte Freiburg zudem als „homogene und gewachsene Mannschaft“, die „eine beeindruckende Saison spielt“. Der 49-Jährige betonte: „Freiburg steht an dritter Stelle, und das auch zu Recht.“

Um in Freiburg zu bestehen, brauche es viel Leidenschaft. „Wir hatten einen guten Geist und eine gute Energie in den Trainingseinheiten, die waren schon richtig lebhaft“, sagte Kramer: „Am Samstag um 15.30 Uhr müssen wir voll da sein, an diese Intensität müssen wir uns jetzt schon heranrobben.“

Gonzalo Castro steht vor seinem Bielefeld-Debüt. ©FIRO/SID

Text und Fotos: SID

Weitere News und Infos in unserem Magazin | 1. Bundesliga | 2. und 3. Liga | Champions League | International |

Weiteres  Nach Wirbel um Herzprobleme: Aubameyang verlässt Afrika-Cup
Michael (FCL-Magazin)

Weitere interessante News