Bordeaux nach massivem Corona-Ausbruch ausgeschieden

Brest (SID) – Der französische Fußball-Erstligist Girondins Bordeaux ist nach einem massiven Corona-Ausbruch mit 21 betroffenen Spielern aus dem Pokal ausgeschieden. Der sechsmalige Meister verlor bei Stade Brest mit einer B- bis C-Elf am Sonntag 0:3 (0:1). Der nationale Fußball-Verband FFF hatte angeordnet, dass trotz des Ausbruchs gespielt werden muss.

„Meine jungen Spieler haben das gut gemacht, sagte Girondins-Trainer Vladimir Petkovic, „unglücklicherweise haben sich noch zwei von ihnen verletzt. Es ist eine wirklich schwierige Phase für uns.“

Weiteres  Wolfsburg vs. Hertha BSC: Ist es das letzte Spiel für VfL-Trainer Kohfeldt?

Bordeaux und Trainer Vladimir Petkovic scheiden aus . ©SID JEAN-FRANCOIS MONIER

Text und Fotos: SID

Weitere News und Infos in unserem Magazin | 1. Bundesliga | 2. und 3. Liga | Champions League | International |

Michael (FCL-Magazin)
Letzte Artikel von Michael (FCL-Magazin) (Alle anzeigen)
Weiteres  HSV startet mit magerem Remis - Hannover gewinnt Kellerduell

Weitere interessante News