Bosz fordert Reaktion: „Müssen zeigen, dass es nur ein schlechtes Spiel war“

Trainer Peter Bosz vom Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen fürchtet im Rennen um die Champions-League-Ränge keinen entscheidenden Knacks durch die 1:4-Schlappe gegen den VfL Wolfsburg. „Wir haben monatelang gut gespielt. Wir haben nur ein Spiel verloren – nicht das gesamte Rennen um die Champions League. Wir müssen jetzt zeigen, dass es tatsächlich nur ein schlechtes Spiel war“, sagte der Niederländer: „Ich glaube, auch andere Mannschaften werden noch Punkte verlieren.“

Vor dem Kracher gegen Bayern München sind für die auf Rang fünf abgerutschte Werkself am Freitag (20.30 Uhr/DAZN und Amazon) beim SC Freiburg drei Zähler eigentlich Pflicht, doch Bosz erwartet im Breisgau eine unangenehme Aufgabe. „Sie spielen sehr kompakt, schalten schnell um, agieren sehr physisch und spielen mit einer großen Mentalität. Es ist nicht einfach, solche Mannschaften zu schlagen“, sagte der 56-Jährige.

Nach dem dicht getakteten Auftaktprogramm habe nahezu sein gesamtes Team auch mit kleineren Wehwehchen zu kämpfen. „Wir haben einige Spieler die etwas spüren“, sagte Bosz: „Das sind kleine Schläge, die man in einem Spiel eigentlich immer abbekommt. Nach einer Woche Pause bis zum nächsten Spiel ist das normalerweise weg, bei nur zwei Tagen wird es aber knapp.“ Dennoch sei er optimistisch, dass er bis auf Kapitän Lars Bender (Fußverletzung) auf seinen kompletten Kader zurückgreifen kann. Lediglich hinter dessen Bruder Sven und dem langzeitverletzten Kevin Volland stünden etwas größere Fragezeichen.

SID

Letzte News

Aktuelle News

Frankfurt mit Lindström im Europacup-Finale

Eintracht Frankfurt kann im Finale der Europa League auf den zuletzt angeschlagenen Offensivspieler Jesper Lindström zurückgreifen. Sevilla (SID) – Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt kann im Finale der Europa League auf den zuletzt angeschlagenen Offensivspieler Jesper Lindström zurückgreifen. „Jesper geht es sehr gut, er hat das Abschlusstraining ohne Probleme bestritten“, sagte Trainer … [Weiterlesen]

Aktuelle News

Rangers selbstbewusst: „Wollen den Cup nach Hause bringen“

Teammanager Giovanni van Bronckhorst von den Glasgow Rangers zeigt sich vor dem Endspiel der Europa League gegen Eintracht Frankfurt angriffslustig. Sevilla (SID) – Teammanager Giovanni van Bronckhorst von den Glasgow Rangers hat sich vor dem Endspiel der Europa League gegen Eintracht Frankfurt angriffslustig gezeigt. „Ein Finale ist nur schön, wenn … [Weiterlesen]

Aktuelle News

Union holt Leweling aus Fürth

Der Offensivspieler folgt seinem Teamkollegen Paul Seguin an die Alte Försterei. Köln (SID) – Union Berlin hat den deutschen U21-Nationalspieler Jamie Leweling vom Bundesliga-Absteiger SpVgg Greuther Fürth verpflichtet. Der Offensivspieler folgt seinem Teamkollegen Paul Seguin an die Alte Försterei, die Vertragslaufzeit gab Union nicht bekannt.  „Man konnte in den letzten … [Weiterlesen]

2. und 3. Bundesliga

Eisele verpflichtet: KSC komplettiert Torwarttrio

Zweitligist Karlsruher SC hat sein Torwarttrio komplettiert. Von Fortuna Düsseldorf verpflichteten die Badener den 26-jährigen Kai Eisele. Karlsruhe (SID) – Fußball-Zweitligist Karlsruher SC hat sein Torwarttrio komplettiert. Von Fortuna Düsseldorf verpflichteten die Badener den 26-jährigen Kai Eisele. Er erhielt einen Vertrag bis 2024 und ist neben Marius Gersbeck und Max … [Weiterlesen]

2. und 3. Bundesliga

Fortuna-Kapitän Bodzek künftig in der Regionalliga

Der bisherige Kapitän Adam Bodzek wird nicht mehr für  die Profi-Mannschaft von Fortuna Düsseldorf spielen, bleibt aber im Verein. Düsseldorf (SID) – Der bisherige Kapitän Adam Bodzek wird nicht mehr für  die Profi-Mannschaft von Fortuna Düsseldorf spielen, bleibt aber im Verein. Wie die Rheinländer am Dienstag bekannt gaben, wird der … [Weiterlesen]

Aktuelle News

Nach Aufstieg: Schalke-Abschiede im halben Dutzend

Schalke 04 hat nach dem Aufstieg in die Fußball-Bundesliga fünf Spieler und Co-Trainer Peter Hermann verabschiedet. Gelsenkirchen (SID) – Schalke 04 hat nach dem Aufstieg in die Fußball-Bundesliga fünf Spieler und Co-Trainer Peter Hermann verabschiedet. Prominentester Abgang unter den Profis ist der senegalesische Nationalverteidiger Salif Sane, auch die Verträge mit … [Weiterlesen]