Bundesliga: Bayern München gewinnt gegen Union Berlin

Bayern München
Football club FC Bayern Munich - Bigstock.com/ginton

FC Bayern München hat am 9. Spieltag in der Fußball Bundesliga gegen Union Berlin alles richtig gemacht. FC Bayern gewinnt in der Allianz Arena vor 75.000 Zuschauern 2:1 gegen Union Berlin.

Pavard traf nach 13. Minuten zum 1:0 für die Bayern. Robert Lewandowski legte in der 2. Spielhälfte zum 2:0 nach. Kurz vor dem Ende, erzielte Sebastian Polter das 1:2 per Foulelfmeter. Nachdem vor dem Berliner-Tor Goretzka, Gnabry und Thomas Müller einen dritten Münchner Treffer verpassten, blieb es beim knappen 2:1-Erfolg.​ Mit diesem Sieg sind die Bayern erstmal Spitzenreiter.

Für die Bayern geht es am nächsten Wochenende am 10. Spieltag in der Bundesliga bei Eintracht Frankfurt weiter.

Niko Kovač: „Union hat außerordentlich gut verteidigt, sie haben es uns schwer gemacht. Ich bin mit der Leistung meiner Mannschaft zufrieden. Aus dem Spiel haben wir nichts zugelassen und hatten selbst eine Reihe von Hochkarätern, die wir leider nicht genutzt haben.“

Thomas Müller: „Es war viel Gutes dabei. Zweimal geben wir einen Elfmeter her, sonst haben wir nicht viel zugelassen. Also ich denke, es war ein relativ ordentliches Spiel, aber zur Zeit fehlt uns das Quäntchen Verbissenheit und natürlich auch das Glück, dass wir aus unseren Chancen Tore machen.“

FC Bayern

Neuer – Kimmich, Pavard, Boateng, Alaba – Thiago – Müller, Coutinho (86. Goretzka) – Coman (65. Gnabry), Lewandowski, Perišić (77. Tolisso)

1. FC Union Berlin

Gikiewicz – Trimmel, Friedrich, Subotic, Lenz – F. Kroos (60. Becker), Andrich – Ingvartsen (66. Ujah), Gentner, Bülter – Andersson (66. Polter)

Schiedsrichter

Marco Fritz (Korb)

Zuschauer

75.000 (ausverkauft)

Tore

1:0 Pavard (13.), 2:0 Lewandowski (53.), 2:1 Polter (86./Foulelfmeter)

Besondere Vorkommnisse

Manuel Neuer pariert Handelfmeter von Andersson (58.)