Bundesliga so spannend wie schon lange nicht mehr

Nach dem 19. Spieltag in der Fußball Bundesliga ist es so spannend wie schon lange nicht mehr. Rekordmeister Bayern München gewinnt gegen Schalke 04, Borussia Dortmund setzt sich gegen den 1. FC Köln durch, und Tabellenführer RB Leipzig, patzt bei Eintracht Frankfurt.

Sogar Borussia Mönchengladbach ist wieder im Titelrennen. Nach dem 3:1-Sieg gegen den FSV Mainz 05 liegen sie mit 38 Punkten, nur noch zwei Punkte hinter RB Leipzig. Bayern München gewinnt gegen Schalke 5:0 und liegt nur noch einen Punkt hinter den Leipzigern.

Borussia Dortmund gewann Freitagabend mit Erling Haaland 5:1 gegen den FC Köln. Die Dortmunder stehen zwar nur auf dem vierten Platz, liegen aber auch nur vier Punkte hinter den Leipzigern.

RBL Trainer Julian Nagelsmann kann die Leistung seiner Mannschaft in Frankfurt nicht nachvollziehen. Während Nagelsmann die Meisterschaft anpeilt, hat seine Mannschaft am Samstag komplett versagt.

Julian Nagelsmann nach dem Spiel in Frankfurt bei Sky

„Wenn man kurz vor dem Gipfel steht, ist immer die Frage, wo man hin will. Entweder ich will nach oben zum Gipfelkreuz und etwas erreichen oder ich biege vorher ab und esse und trinke gemütlich etwas. Dann wirst du am Ende halt nur Vierter, wenn es gut läuft. Wir haben nicht die Qualität von Bayern und Dortmund. Deshalb müssen wir jede Trainingsminute besser nutzen als Bayern oder Dortmund. Wenn man am Mittwoch unser elf gegen elf sieht, merkt man, dass wir noch weit davon weg sind, eine Spitzenmannschaft zu sein. Wir stehen immer noch oben, aber wenn wir 100 Prozent des Gipfels erreichen wollen, müssen wir noch viel arbeiten. Ich weiß nicht, ob jeder Spieler das verstanden hat. Die Entscheidung trifft jeder für sich, ob er ein Gewinner sein will. Und am Mittwoch war die Entscheidung nicht, dass sie brennen, um Deutscher Meister zu werden.“

Viel Frust beim Trainer. Fakt ist, Nagelsmann wird irgendwann Titel holen, ob mit RB Leipzig oder bei einem anderen Verein. Ein so junger talentierter Trainer der den Willen zum siegen hat, ist überall, vor allem im Ausland, gefragt.

Die nächsten Spiele von RB Leipzig

Sa. 01.02.2020HBor. M’gladbach  (3.) -:-  
So. 09.02.2020ABayern München  (2.) -:-  
Sa. 15.02.2020HWerder Bremen  (16.) -:-  
Sa. 22.02.2020AFC Schalke 04  (5.) -:-  
So. 01.03.2020HBay. Leverkusen  (6.) -:-  
Sa. 07.03.2020AVfL Wolfsburg  (10.) -:-  

Das Restprogramm der Bundesligisten: transfermarkt.de

Es bleibt spannend in der Bundesliga. Am Ende wird es womöglich einen Dreikampf um die Meisterschaft geben, Borussia Dortmund, Bayern München und RB Leipzig.

Die Tabelle der Fußball Bundesliga

Letzte News

Aktuelle News

Medien: TSG an Breitenreiter interessiert

Die Verantwortlich des Fußball-Bundesligisten TSG Hoffenheim haben offenbar Andre Breitenreiter als neuen Trainer ins Visier genommen. Sinsheim (SID) – Die Verantwortlich des Fußball-Bundesligisten TSG Hoffenheim haben offenbar Andre Breitenreiter als neuen Trainer ins Visier genommen. Nach Informationen des kicker könnte der 48-Jährige, der den FC Zürich zur Schwizer Meisterschaft geführt … [Weiterlesen]

Aktuelle News

Relegation: Hertha-Coach Magath vor Rückspiel beim HSV optimistisch

Felix Magath sieht Hertha BSC vor der zweiten und entscheidenden Relegationspartie am Montag beim Hamburger SV psychologisch im Vorteil. Berlin (SID) – Ungeachtet des Rückstands aus dem Hinspiel sieht Felix Magath Hertha BSC vor der zweiten und entscheidenden Relegationspartie am Montag (20.30 Uhr/Sky und Sat.1) beim Hamburger SV psychologisch betrachtet … [Weiterlesen]

Aktuelle News

Eintracht-Kapitän Rode fordert Verstärkungen

Kapitän Sebastian Rode vom Europa-League-Sieger Eintracht Frankfurt fordert mit Blick auf die kommende Saison weitere personelle Verstärkungen. Frankfurt am Main (SID) – Kapitän Sebastian Rode vom Europa-League-Sieger Eintracht Frankfurt fordert mit Blick auf die kommende Saison des Fußball-Bundesligisten in der Champions League weitere personelle Verstärkungen. „Damit dann nicht wieder die … [Weiterlesen]

Aktuelle News

Kroos schwärmt von Liverpool: „Weltklassemannschaft“

Toni Kroos ist vor dem anstehenden Champions-League-Finale am kommenden Samstag voll des Lobes für Gegner Liverpool und Jürgen Klopp. Köln (SID) – Ex-Nationalspieler Toni Kroos ist vor dem anstehenden Champions-League-Finale am kommenden Samstag (21.00 Uhr/DAZN) voll des Lobes für Gegner Liverpool und Jürgen Klopp. „Ich glaube, dass Liverpool definitiv nochmal … [Weiterlesen]

1 Trackback / Pingback

  1. 19. Spieltag der Fußball Bundesliga Zusammenfassung

Kommentare sind deaktiviert.