Cavani verzichtet: Ronaldo auch bei ManU mit Rückennummer 7

London (SID) – Superstar Cristiano Ronaldo kann nach der Rückkehr zum englischen Fußball-Rekordmeister Manchester United weiter mit der Rückennummer „7“ als Markenzeichen auf Torjagd gehen. Damit der frühere Weltfußballer bei den Red Devils wie schon bei seinem ersten Engagement in Old Trafford mit seiner der legendären Rückennummer auflaufen kann, verzichtete der uruguayische Topangreifer Edinson Cavani nach Angaben des Klubs auf seine bisherige Erkennungszahl und wechselte wie schon in seiner Nationalmannschaft zur „21“.

Für Ronaldo hat seine Rückennummer nicht nur etwas mit Aberglaube zu tun: Als „CR7“ vermarktet sich der 36-Jährige beinahe schon seine gesamte Karriere. Nach seinem Wechsel von Sporting Lissabon zu ManUnited vor 18 Jahren übernahm der Portugiese die „7“ und trug die Rückennummer auch nach einer kurzen Unterbrechung bei seinen nachfolgenden Stationen Real Madrid und Juventus Turin. In Portugals Nationalteam erhielt der Rekordtorjäger „seine“ Rückennummer allerdings erst 2007.

In Manchester hatte die „7“ allerdings schon vor Ronaldos erstmaliger Verpflichtung legendären Status. Vor dem Europameister von 2016 hatten bereits die Vereins-Ikonen George Best, Bryan Robson, Eric Cantona und David Beckham den Dress mit der „7“ getragen.

Zur Erfüllung von Ronaldos Wunsch benötigte Manchester allerdings eine Sondergenehmigung: Die Statuten der Premier League erlauben nach dem Beginn einer Saison einen Wechsel der registrierten Rückennummer nur in Ausnahmefällen. 

Die Erwartungen an Ronaldo nach seiner überraschenden Rückkehr zu den Red Devils sind hoch. Mit Ronaldo gewann Manchester von 2003 bis 2009 insgesamt neun Titel darunter dreimal die Meisterschaft und einmal die Champions League. „CR7“ hatte daran mit insgesamt 118 Toren sehr großen Anteil. Sein Comeback für Manchester wird nach der Länderspielpause für den 11. September (Samstag) im Spiel gegen Newcastle United erwartet.

Weiter als CR7 auf Torjagd: Cristiano Ronaldo. ©SID PATRICIA DE MELO MOREIRA

Text und Fotos: SID

Weitere News und Infos in unserem Magazin | 1. Bundesliga | 2. und 3. Liga | Champions League | International | Diskussionsthemen bei uns im Forum: fussballboard.de