Lang ist es her…Finale 2004/2005 Liverpool Meister

Mailand-Liverpool
Paolo Bona / AHMAD FAIZAL YAHYA / Shutterstock.com

Es war der 25. Mai 2005 in Istanbul (Atatürk-Olympiastadion), als der FC Liverpool im Finale Champions-League-Sieger wurde. Gegen den AC Mailand setzten sich die Reds mit 3:3 n. V., 2:3 i. E. durch. Kaum einer hielt das noch für möglich was man an diesem Abend in Istanbul gesehen hat. Denn zur Pause stand es 3:0 für den AC Mailand.

Der erste Schock für den FC Liverpool bereits in der 1. Spielminute, als Paolo Maldini zum 1:0 traf. Danach folgte ein Doppelpack von Hernán Crespo in der 39. und 44. Spielminute. 3:0 zur Halbzeitpause, zu viel für die Reds, oder nicht?

Wo war eigentlich Jürgen Klopp um diese Zeit?

Jürgen Klopp war damals Trainer in der Bundesliga beim FSV Mainz 05. Die Mainzer wurden damals Tabellenelfter in der Liga. Weit ab vom internationalen Geschäft. Erst 2005/2006 schnupperte Klopp mit dem FSV ins internationale Geschäft. Es war das erste mal.

Die 2. Halbzeit im Finale 2004/2005

Die 2. Spielhälfte sollte den Liverpoolern gehören. Drei Treffer in nur sechs Minuten und es stand plötzlich wieder Unentschieden. Damit hatte keiner gerechnet, nach dem die Reds schon am Boden waren. Aber Trainer Rafael Benítez wusste wie man sein Team in die richtige Spur zurück führt.

Steven Gerrard erzielte in der 54. Minute mit einem Kopfball ins lange Eck das 1:3. Nur zwei Minuten später traf Vladimír Šmicer zum 2:3. Aus rund 18 Metern knallt Šmicer die Pille ins linke untere Eck. Für den Keeper keine Chance. Und dann kam Xabi Alonso, der später beim FC Bayern München unter Vertrag stand, in der 60. Minute mit dem 3:3 Ausgleich. Per Foulelfmeter traf er erst im Nachschuss zum Ausgleich. Die Fans waren außer sich. Das Stadion in Istanbul bebte. Kaum einer der Fans, ob von Mailand oder Liverpool, konnte kaum glauben was man dort sah.

Bis zum Ende blieb es bei diesem Ergebnis, auch die Verlängerung brachte keine Tore mehr. Es kam zum Elfmeterschießen.

Das Elfmeterschießen zwischen Mailand und Liverpool 2005

Der erste Schütze war Serginho für Mailand. Aber sein Ball sollte über das Tor fliegen. Es stand immer noch 0:0. Für Liverpool kam Dietmar Hamann, und er versenkt das Leder ins Netz. 1:0 Liverpool. Danach folgte Pirlo für die Mailänder. Aber auch er scheitert. Dudek konnte seinen Schuss abwehren. Djibril Cissé erhöhte auf 2:0 für den FC Liverpool. Die Mailänder so gut wie am Ende.

Jon Dahl Tomasson verwandelte eiskalt für Mailand. Es stand jetzt 1:2 und Liverpool war noch im Vorteil. Dann sollte aber auch Liverpool verschießen. Risse scheitert an Keeper Dida. Kaká traf zum 2:2 Ausgleich. Dennoch war Liverpool immer noch im Vorteil. Vladimír Šmicer versenkte das Leder ins untere rechte Eck. 2:3 für Liverpool.

Jetzt kam es auf den letzten Schuss von AC Mailand drauf an, ob es noch weitergeht oder nicht. Schewtschenko war der Schütze. Schewtschenko läuft an, schießt unplatziert links neben der Mitte, Dudek hält den Ball und der FC Liverpool ist Champions-League-Sieger 2004/2005.

Das Video mit den Highlights vom Finale AC Mailand gegen FC Liverpool 2004/2005