Corona: Leipzig ohne Trainer Marsch und Kapitän Gulacsi

Leipzig (SID) – RB Leipzig muss im wegweisenden Champions-League-Spiel beim FC Brügge am Mittwoch (21.00 Uhr/DAZN) nach positiven Coronatests ohne Trainer Jesse Marsch und Kapitän Peter Gulacsi bestehen. Beide haben die Reise nach Belgien nicht mitangetreten. Co-Trainer Achim Beierlorzer wird Marsch an der Seitenlinie vertreten.

Marsch wurde einen Tag vor dem vorletzten Gruppenspiel positiv getestet. Der US-Amerikaner, vollständig geimpft, hat sich in häusliche Isolation begeben. Bei Torhüter Gulacsi brachte ein Schnelltest ein positives Ergebnis, das Resultat des PCR-Tests steht noch aus. Auch Co-Trainer Marco Kurth fehlt in Brügge nach einem Coronafall im familiären Umfeld. Kurth wurde nicht positiv getestet. 

Für Leipzig ist im Endspiel um Platz drei ein Sieg Pflicht – sonst verspielt der ambitionierte Vizemeister selbst die Qualifikation für die Europa League.

Jesse Marsch wird nicht an der Seitenlinie stehen können. ©SID DANIEL ROLAND

Text und Fotos: SID

Weitere News und Infos in unserem Magazin | 1. Bundesliga | 2. und 3. Liga | Champions League | International |