Corona-Verordnung: Leipzig vor bis zu 1000 Zuschauern

Leipzig (SID) – Fußball-Vizemeister RB Leipzig kann wieder auf die Unterstützung seiner Fans bauen. Die ab Freitag gültige Corona-Verordnung in Sachsen ermöglicht den Leipzigern eine kurzfristige Rückkehr von bis zu 1000 Zuschauern pro Spiel. Die zunächst bis zum 6. Februar geltende Regelung nach dem 2G-Plus-Prinzip betrifft die Heimspiele gegen Hansa Rostock im DFB-Pokal am 19. Januar sowie die Bundesliga-Partie gegen den VfL Wolfsburg vier Tage später.

„Dass wir zu den beiden kommenden Heimspielen jeweils lediglich 1000 Zuschauer zulassen können, enttäuscht uns“, sagte Ulrich Wolter, Director Club Competitions und Relations: „Unser Hygienekonzept ist belastbar, es hält einer größeren Zuschauerzahl bei einer Veranstaltung unter freiem Himmel und 2G-Plus-Bedingungen problemlos stand.“

Weiteres  Haaland nährt Comeback-Hoffnungen: "Werde bald zurück sein"

Leipzig darf 1000 Zuschauer zu Heimspielen zulassen. ©SID RONNY HARTMANN

Text und Fotos: SID

Weitere News und Infos in unserem Magazin | 1. Bundesliga | 2. und 3. Liga | Champions League | International |

Fussballsassie
Letzte Artikel von Fussballsassie (Alle anzeigen)
Weiteres  Köln holt Innenverteidiger Chabot