Coronavirus: Cristiano Ronaldo verwandelt Hotels in Notunterkünfte

Cristiano Ronaldo Supersta
Cristiano Ronaldo von Juventus Turin / Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com

Superstar Cristiano Ronaldo von Juventus Turin will im Kampf gegen das Coronavirus seine Hotels, Pestana CR7, in Notunterkünfte umfunktionieren lassen.

Wie die Zeitung “Marca” berichtet, werden die Kosten für Einrichtungen, Ärzte und das Pflegepersonal von Ronaldo übernommen. Ein Hotel befindet sich in Lissabon, das andere Hotel auf der Insel Madeira.

Am Donnerstag hatte Ronaldo auf seinem Instagram-Account geschrieben: “Die Welt befindet sich in einem sehr schwierigen Moment, der von uns allen äußerste Sorgfalt und Aufmerksamkeit verlangt.”

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*