Coronavirus in Österreich: Fußballtraining ist verboten

Die Österreicher greifen wegen der Coronavirus-Pandemie seit einigen Tagen hart durch, jetzt betrifft es auch das Fußballtraining.

Der Österreichische Fußball-Bund (ÖFB) hat für das ganze Land eine Einstellung des Trainingsbetriebs angeordnet. Die drastische Maßnahme sei „in Abstimmung mit der Bundesliga und den Landesverbänden“ erfolgt, teilte der Verband mit.

Weiterlesen…

Letzte News

Aktuelle News

Salihamidzic attackiert Lewandowski-Berater

Sportvorstand Hasan Salihamidzic von Bayern München hat im anhaltenden Wechseltheater um Robert Lewandowski den Agenten des Weltfußballers attackiert. München (SID) – Sportvorstand Hasan Salihamidzic von Bayern München hat im anhaltenden Wechseltheater um Robert Lewandowski den Agenten des Weltfußballers attackiert. „Er hat einen Berater, der ihm den Kopf verdreht, schon das … [Weiterlesen]

Aktuelle News

Duisburg macht Rückkehr in Frauen-Bundesliga perfekt

Der MSV Duisburg hat den direkten Wiederaufstieg in die Frauenfußball-Bundesliga am vorletzten Zweitliga-Spieltag perfekt gemacht. Köln (SID) – Der MSV Duisburg hat den direkten Wiederaufstieg in die Frauenfußball-Bundesliga am vorletzten Zweitliga-Spieltag perfekt gemacht. Durch das 3:1 (1:0) beim SV Henstedt-Ulzburg ist der MSV (57 Punkte) nicht mehr von den ersten … [Weiterlesen]

Aktuelle News

Medien: TSG an Breitenreiter interessiert

Die Verantwortlich des Fußball-Bundesligisten TSG Hoffenheim haben offenbar Andre Breitenreiter als neuen Trainer ins Visier genommen. Sinsheim (SID) – Die Verantwortlich des Fußball-Bundesligisten TSG Hoffenheim haben offenbar Andre Breitenreiter als neuen Trainer ins Visier genommen. Nach Informationen des kicker könnte der 48-Jährige, der den FC Zürich zur Schwizer Meisterschaft geführt … [Weiterlesen]

Aktuelle News

Relegation: Hertha-Coach Magath vor Rückspiel beim HSV optimistisch

Felix Magath sieht Hertha BSC vor der zweiten und entscheidenden Relegationspartie am Montag beim Hamburger SV psychologisch im Vorteil. Berlin (SID) – Ungeachtet des Rückstands aus dem Hinspiel sieht Felix Magath Hertha BSC vor der zweiten und entscheidenden Relegationspartie am Montag (20.30 Uhr/Sky und Sat.1) beim Hamburger SV psychologisch betrachtet … [Weiterlesen]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*