Costa-Transfer: Salihamidzic dementiert Einfluss der Profis

München (SID) – Sportvorstand Hasan Salihamidzic von Fußball-Rekordmeister Bayern München hat Spekulationen über einen Einfluss der Profis bei der Verpflichtung von Douglas Costa dementiert. „Das ist ein Märchen“, sagte der 43-Jährige dem kicker: „Bei Bayern sind die Aufgaben und Kompetenzen seit Jahrzehnten klar verteilt: Die Mannschaft spielt Fußball, die Vereinsführung kümmert sich um den Kader. Kaderplanung ist nicht Sache der Mannschaft.“

Der Triple-Gewinner hat den Brasilianer Costa für ein Jahr vom italienischen Rekordmeister Juventus Turin ausgeliehen. Der 30-Jährige war bereits von 2015 bis 2017 bei den Bayern aktiv. Seinen Abgang vor drei Jahren bedauerte der damalige Präsident Uli Hoeneß nicht allzu sehr: „Costa hat nicht funktioniert, weil er ein ziemlicher Söldner war, der uns charakterlich nicht gefallen hat.“

Salihamidzic: "Kaderplanung nicht Sache der Mannschaft". ©FIRO/SID firo Sportphoto/Christopher Neundorf

Fotos: SID