Liverpool feiert 8:0-Rekordsieg gegen Besiktas in der Champions League

In knallroter Farbe leuchtete das Rekordergebnis von der Anzeigetafel an der legendären Anfield Road: Liverpool 8, Besiktas 0. Bis heute hat es in der Champions League keinen höheren Sieg als an diesem 6. November 2007 gegeben.

Für die Reds war es am vierten Spieltag der Gruppe A der erste Sieg – er ebnete zugleich den Weg ins Achtelfinale. Etwas kurios: Zwei Wochen zuvor hatte Besiktas das Heimspiel gegen die Reds noch mit 2:1 für sich entschieden.

An diesem Dienstagabend lief für die Türken in England allerdings gar nichts nach Plan. In der ersten Hälfte hielten die Gäste das Spiel zwar noch weitgehend offen, Liverpool ging mit einer 2:0-Führung in die Pause.

Doch nach dem Seitenwechsel brachen alle Dämme: Yossi Benayoun schnürte einen Dreierpack (32./53./56.), Reds-Legende Steven Gerrard (69.) trug sich genauso wie Ryan Babel (78./81.) in die Torschützenliste ein.

In der Schlussphase forderten die Fans an der Anfield Road den achten Treffer. Der Rekord sollte unbedingt gelingen – und der Wunsch der Anhänger wurde erhört. In der 89. Minute stand Sturm-Riese Peter Crouch goldrichtig und köpfte nach seinem frühen Führungstreffer (19.) zum historischen Endstand ein.

„Es hätte auch höher als 8:0 ausgehen können“, sagte Crouch nach dem Spiel. Es sei aber dennoch „ein fantastischer Sieg“ gewesen. Und Teammanager Rafael Benitez? Der Spanier freute sich über den Rekord, auch wenn ihn das verlorene Finale wenige Monate zuvor gegen AC Mailand (1:2) noch ein bisschen wurmte.

„Natürlich will ich Trophäen gewinnen“, sagte Benitez. „Aber“, fügte er hinzu, „es ist gut, auch in den Rekordbüchern zu stehen.“

München (SID)

Liverpool schlägt Besiktas historisch. ©SID PAUL ELLIS

Fotos: SID