Deutsche Schiedsrichterin Hussein pfeift Champions-League-Finale der Frauen

Frankfurt am Main (SID) – Große Ehre für die deutsche Fußball-Schiedsrichterin Riem Hussein: Die 40-Jährige aus Bad Harzburg wird am 16. Mai das Finale der Frauen-Champions-League zwischen dem FC Chelsea, der sowohl Bayern München als auch den VfL Wolfsburg aus dem Wettbewerb geworfen hatte, und dem FC Barcelona leiten. Wie die Europäische Fußball-Union am Dienstag bekannt gab, wird zudem Katrin Rafalski (Bad Zwesten) als Assistentin in Göteborg dabei sein.

Bereits 2017 war Hussein als vierte Offizielle beim Finale der Königsklasse im Einsatz. Vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) wurde sie schon dreimal als Schiedsrichterin des Jahres (2013, 2016, 2020) ausgezeichnet. Seit 2005 ist Hussein DFB-Unparteiische, 2015 wurde sie nach Bibiana Steinhaus zur zweiten Schiedsrichterin im deutschen Männer-Profifußball und gehörte auch bei der EM 2017 und der WM 2019 den Referee-Teams an.

Riem Hussein leitet Champions-League-Finale der Frauen. ©FIRO/SID

Text und Fotos: SID

Weitere News und Infos in unserem Magazin | 1. Bundesliga | 2. und 3. Liga | Champions League | International | Diskussionsthemen bei uns im Forum: fussballboard.de