DFB-Frauen verlieren „EM-Vorspiel“ gegen Frankreich

Straßburg (SID) – Jogis Jungs sollten es besser machen als die Mädels: Fünf Tage vor dem EM-Auftakt der Männer gegen Frankreich haben die deutschen Fußballerinnen das Prestigeduell bei „Les Bleues“ 0:1 (0:1) verloren. Kenza Dali (30.) traf für die Französinnen, die dem ersatzgeschwächten Team von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg die Grenzen aufzeigten.

Dem zweimaligen Welt- und achtmaligen Europameister, der im letzten Test vor der Sommerpause am Dienstag in Offenbach auf Chile trifft (15.00 Uhr/ZDF), fehlten in Straßburg zahlreiche Leistungsträgerinnen. Sara Däbritz, Marina Hegering, Sara Doorsoun, Melanie Leupolz, Lina Magull, Alexandra Popp, Kathrin Hendrich, Lena Petermann, Pauline Bremer, Giulia Gwinn und Dzsenifer Marozsan waren nicht dabei.

„Es ist so, wie es ist“, hatte Voss-Tecklenburg vor der Partie gesagt – und die positiven Aspekte betont. Im Hinblick auf die EM im kommenden Jahr sei es „die Chance, gegen einen sehr guten Gegner tatsächlich zu sehen, wie weit die eine oder andere auf internationalem Top-Niveau ist“.

Beim Spiel vor 2000 Zuschauern im Stade de la Meinau (5000 waren zugelassen) überzeugte die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) in der Anfangsphase mit guten Kombinationen in der Offensive und Zweikampfstärke in der Defensive. Echte Torchancen gab es in der ersten Viertelstunde aber auf keiner Seite.

Die Gäste, die sich am Vormittag von ihrem Mannschaftsquartier im Frankfurter Vorort Neu-Isenburg mit dem Bus auf den Weg ins Elsass gemacht hatten und direkt nach der Begegnung wieder zurückfahren wollten, bestimmten auch Mitte der ersten Hälfte das Geschehen. Das Tor erzielte allerdings Dali, die mit ihrem Distanzschuss die deutsche Torhüterin Merle Frohms überraschte.

Nach dem Gegentor offenbarte die deutsche Mannschaft Schwächen, Frankreich erhöhte den Druck. Nach einem Fehler von Linda Dallmann musste Frohms in höchster Not gegen Grace Geyord retten (37.). Mit dem knappen Rückstand zur Pause war die DFB-Elf am Ende noch gut bedient.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs erhöhten die Französinnen noch einmal gewaltig die Schlagzahl. Eine hochkarätige Möglichkeit folgte auf die nächste, das zweite Gegentor für die Deutschen schien nur eine Frage der Zeit. Nach rund einer Stunde hielt nur die schwache Chancenverwertung der Gastgeberinnen die DFB-Auswahl im Spiel.

Rund 20 Minuten vor Schluss nahm Frankreich das Tempo aus der Partie, die Deutschen kamen wieder etwas auf. 

Die DFB-Frauen verlieren gegen Frankreich. ©SID PATRICK HERTZOG

Text und Fotos: SID

Weitere News und Infos in unserem Magazin | 1. Bundesliga | 2. und 3. Liga | Champions League | International | Diskussionsthemen bei uns im Forum: fussballboard.de