DFB-Pokal Düren – Bayern: Ex-Weltmeister Thomas Müller lobt FC Düren

Müller
Archivbild Thomas Müller / Ververidis Vasilis / Shutterstock.com

FC Bayern München gewinnt 3:0 in der 1. Hauptrunde gegen 1. FC Düren. Der Fünftligist spielte über das gesamte Spiel gut mit und ließ sich nicht wie der FC Schalke 04 (0:8), oder FC Barcelona (2:8) hängen. Choupo-Moting erzielte zwei Treffer und Thomas Müller traf zwischenzeitlich per Elfmeter.

Zumindest bei Thomas Müller verdienten sich die mutigen Amateure dennoch Respekt. „Die haben etwas unsere Spielweise kopiert. Anfangs hatten wir damit Probleme. Es hat sich nicht so angefühlt, als ob da so viele Klassen zwischen uns liegen würden“, lobte der Ex-Weltmeister das Team aus der Voreifel.

https://www.fussball-champions-league.com/dfb-pokal-bayern-sieg-im-schongang-beim-debuetantenball/

Bayern-Trainer Hansi Flick

„Düren hat es sehr gut gemacht und von Anfang an mutig nach vorne gespielt. Wir haben ein bisschen gebraucht, um ins Spiel zu kommen. Letztendlich war der Sieg aber ungefährdet, von daher bin ich zufrieden, dass wir eine Runde weitergekommen sind.“

Matchwinner Choupo-Moting erzielte zwei Treffer

„Es war nicht so einfach, Düren hat es gut gemacht, gerade in der Anfangsphase. Bei einem Pokalspiel geht es darum, dass man gewinnt. Ich denke, dass es ein guter Einstand war. Ich freue mich über meine beiden Tore und über das erste Spiel im Trikot des FC Bayern.“

Weitere Stimmen zum Spiel

FC Düren
Jackmuth – Omerbasic, Sobiech, Weber, Becker, Wipperfürth (81. Mabanza) – Antoski (53. Bleja), Putz, Störmann (81. Sarikaya) – Simon (54. Matuschyk), Brasnic (70. Lo Iacono)

FC Bayern
Nübel – Sarr, Boateng, Süle (46. Stiller), Davies – Martínez, Roca – Costa (61. Sieb (87. Ontužāns)), Müller (61. Dajaku), Musiala – Choupo-Moting (77. Arp)

Schiedsrichter
Dr. Matthias Jöllenbeck (Freiburg)

Tore
0:1 Choupo-Moting (24.), 0:2 Müller (36./Foulelfmeter), 0:3 Choupo-Moting (75.)