Direktor Pallmann verlässt Bayer zum 16. Oktober

Leverkusen (SID) – Simon Pallmann (42), Direktor Operatives Geschäft beim Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen, verlässt nach 16 Jahren zum 16. Oktober den Werksklub. „Ich freue mich auf neue, spannende Projekte und Aufgaben. Doch auch wenn ich diesen Schritt nun ganz bewusst mache, so fällt mir der Abschied von Bayer 04 durchaus schwer“, sagte der Diplom-Kaufmann.

 

Dem Ausscheiden Pallmanns folgt innerhalb der Bayer Fußball GmbH eine Umstrukturierung auf der Führungsebene. Die bislang von Pallmann verantworteten Abteilungen und Aufgabenfelder werden künftig in andere Bereiche des Unternehmens integriert, die Direktion Operatives Geschäft in diesem Zuge aufgelöst.

Sport-Geschäftsführer Rudi Völler betonte, dass Pallmann in den Jahren, „in denen wir zusammengearbeitet haben, immer ein zuverlässiger und loyaler Repräsentant unseres Vereins gewesen war. Gerade auf dem Parkett des internationalen Fußballs ist Simon zu Hause“, so der Weltmeister von 1990. 

 

Der scheidende Direktor „hat uns – organisatorisch verantwortlich bei vielen Spielen in Champions League und Europa League – glänzend vertreten und war den Klubs und Verbänden Europas wie auch innerhalb der Bundesliga immer ein verlässlicher Partner“, meinte Völler: „Ich wünsche Simon alles Gute und bin mir sicher, dass sich sein weiterer Weg sehr erfolgreich gestalten wird.“

Simon Pallmann verlässt Leverkusen nach 16 Jahren. ©Bayer Leverkusen/Bayer Leverkusen

Fotos: SID