Dortmund gewinnt beim FC Augsburg mit einer Weltklasse Leistung

Augsburg
Yuri Turkov / Shutterstock.com

Am 18. Spieltag konnte sich Borussia Dortmund beim FC Augsburg mit 5:3 durchsetzen. Dabei sah es erst gar nicht danach aus, als wenn sie das Spiel noch drehen könnten.

Kurz nach der Halbzeitpause stand es bereits 2:0 für die Augsburger. Zwischendurch stand es 3:1 für den FCA. Und dann kam Neuzugang Erling Haaland ins Spiel, und drehte alles.

Vor 30.660 Zuschauern in der ausverkauften Augsburger Arena vergab Borussia Dortmund erstmal einige Torchancen und lief ab der 34. Minute einem Rückstand hinterher, als Niederlechner einen Konter zum 1:0 für die Gastgeber verwandelt hatte. Kurz nach dem Seitenwechsel erhöhte Richter auf 2:0 für die Augsburger.

In der 49. Spielminute traf Julian Brandt zum 1:2. Sechs Minuten später traf erneut Niederlechner, zum 3.1 für den FCA. Jetzt kam Borussia und Erling Haaland ins Spiel. Und es sollte verrückt werden.

Haaland (59.), Sancho (61.), Haaland (70.) und der letzte Treffer in der 79. Minute, erneut durch Haaland, mit seinem dritten Treffer an diesem Spieltag, zum 5:3 für Borussia Dortmund. Wahnsinn.

Ein Ergebnis wo keiner mit gerechnet hatte, vor allem, als Augsburg bereits 2:0 und 3:1 geführt hatte. Solche verrückten Ergebnisse, kennt man aber nur von Borussia Dortmund.

Aufstellungen Augsburg und BVB

FC Augsburg: Koubek – Lichtsteiner, Gouweleeuw, Jedvaj, Max – Khedira, Baier (85. Bazee) – Richter, Vargas – Jensen (74. Löwen), Niederlechner

Borussia Dortmund: Bürki – Piszczek (56. Haaland), Hummels, Akanji – Hakimi, Brandt, Witsel, Guerreiro – Reus (80. Dahoud) – Hazard (72. Reyna), Sancho

Torschützen

Tore: 1:0 Niederlechner (34., Vargas), 2:0 Richter (46.), 2:1 Brandt (49., Hazard), 3:1 Niederlechner (55., Max), 3:2 Haaland (59., Sancho), 3:3 Sancho (61., Hummels), 3:4 Haaland (70., Hazard), 3:5 Haaland (79., Reus)

Daten

Schiedsrichter: Gräfe (Berlin), Gelbe Karte: – Brandt
Zuschauer: 30.660 (ausverkauft)