Einsatz für benachteiligte Kinder: Rashford von der Queen geehrt

London (SID) – Für seinen Einsatz für benachteiligte Kinder ist Englands Fußballstar Marcus Rashford von Queen Elizabeth II. geehrt worden. Der 22 Jahre alte Stürmer von Rekordmeister Manchester United wurde zum „Member of the Order of the British Empire“ (MBE) ernannt. Dies entspricht der fünfthöchsten Ehrung, die von der Queen für besondere Dienste oder Leistungen verliehen werden kann. 

Rashford hatte die nationale Regierung im Sommer mitten in der Corona-Pandemie zum Handeln gebracht, um die ärmsten Kinder zu schützen. Nach seiner Kampagne für kostenlose Mahlzeiten in Schulen hatte die Regierung mit Hilfe eines Fonds Gutscheine zur Verfügung gestellt, die die sechswöchigen Ferien abdeckten. Daraufhin wurde Rashford bereits mit der Ehrendoktorwürde der Universität von Manchester bedacht.

„Lasst uns zusammenstehen und sagen, dass kein Kind im Vereinigten Königreich hungrig ins Bett gehen sollte“, sagte Rashford: „Wie ich schon oft gesagt habe: Egal, was du fühlst oder welche Meinung du vertrittst, keinen Zugang zu Essen zu haben, ist nie die Schuld der Kinder.“ Anfang September hatte er sich in seinem Engagement auch offensiv an große Supermarktketten und Lebensmittelhersteller gewandt. 

Große Ehre für Marcus Rashford. ©SID PAUL ELLIS

Fotos: SID