Einsatz gegen Homophobie und für Vielfalt: Preis für FC und Haie

Köln (SID) – Der Fußball-Bundesligist 1. FC Köln und die Kölner Haie aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) sind von den Veranstaltern der ColognePride für ihren Einsatz gegen Homophobie und für Vielfalt ausgezeichnet worden. Beide Klubs hatten im vergangenen Jahr unter dem Motto „Lebe wie du bist“ bei einem gemeinsamen Diversity-Spieltag für Vielfalt und Gleichberechtigung geworben.

„Bei allen Fortschritten bleibt es wichtig, sich ausdrücklich für Vielfalt einzusetzen. Deshalb verstehen wir den Sonderpreis als Ansporn, das auch weiterhin zu tun“, sagte FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle, der die Auszeichnung des Vereins „Kölner Lesben- und Schwulentag“ (KLuST) am Samstagabend in der Lanxess-Arena entgegennahm.

Der ColognePride findet jährlich statt und gipfelt in der Christopher-Street-Day-Parade in der Kölner Innenstadt, die in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie von einer Fahrrad-Sternfahrt mit abschließender Kundgebung ersetzt wird.

1. FC Köln und Kölner Haie erhaten Auszeichnung. ©FIRO/SID

Fotos: SID