EM 2024: Auslosung in der Elbphilharmonie

Frankfurt/Main (SID) – Die Auslosung zur Fußball-EM 2024 in Deutschland findet in der Elbphilharmonie in Hamburg statt. Eine entsprechende Vereinbarung zwischen der Europäischen Fußball-Union (UEFA) und der Stadt Hamburg verkündete der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Freitag. Die Auslosung der sechs Vierergruppen ist für Dezember 2023 geplant.

„Die EURO 2024 hat sich vorgenommen, Grenzen zu überschreiten und Brücken zu bauen. Dass der Final Draw an einem Ort der Hochkultur stattfindet, ist aus diesem Geist geboren. Fußball ist in allen Teilen der Gesellschaft zu Hause. Deutschland erlebt eine EURO für alle“, sagte Philipp Lahm, der Geschäftsführer der DFB EURO GmbH.

Die Elbphilharmonie wurde im November 2016 mit sechs Jahren Verspätung fertiggestellt und gilt als eines der Wahrzeichen Hamburgs. Die Baukosten betrugen am Ende rund 866 Millionen Euro. Martin Kallen von der UEFA lobte die Elbphilharmonie als „spektakuläre Location mit einer einzigartigen Architektur und einem phänomenalen Ruf“. DFB-Generalsekretär Friedrich Curtius hält die Entscheidung „für eine ausgezeichnete Wahl“. Auf dem Weg zur EURO 2024 wolle man „von Deutschland und Hamburg ein Signal aussenden, das auf ganz Europa ausstrahlt“.

Die EM in vier Jahren wird im Juni und Juli in Berlin, Dortmund, Düsseldorf, Frankfurt/Main, Gelsenkirchen, Hamburg, Köln, Leipzig, München und Stuttgart ausgetragen.

Der Blick in die Hamburger Elbphilharmonie. ©SID CHRISTIAN CHARISIUS

Fotos: SID