Erstes Training: Flick startet mit Rumpfkader

Stuttgart (SID) – Hansi Flick hat bei seiner ersten Einheit als neuer Bundestrainer nur einen Rumpfkader begrüßen können. Mit dem Nachfolger von Joachim Löw standen am Montagnachmittag nur 16 der 26 nominierten Fußball-Nationalspieler auf dem regennassen Rasen im Stuttgarter ADM-Sportpark. Flick hatte zunächst nur 14 Feldspieler sowie die Torhüter Bernd Leno und Kevin Trapp zur Verfügung.

Die anderen zehn Profis um Kapitän Manuel Neuer befanden sich nach Einsätzen mit ihren Klubs am Wochenende noch zu einer Regenerationseinheit im Waldhotel. Als letzter Spieler stieß am Montagmorgen gegen elf Uhr Thilo Kehrer zur DFB-Auswahl. Der Verteidiger war am Sonntagabend noch mit Paris St. Germain in der Ligue 1 im Einsatz.

„Ich freue mich schon die ganze Zeit, es fühlt sich sehr, sehr gut an“, sagte Flick am Rande seiner Premiere bei dfb.tv und lächelte. Er wolle sofort „Intensität, Aktivität und enorme Qualität“ von seiner Mannschaft sehen, betonte er.

Flick feiert am Donnerstag (20.45 Uhr/RTL) in St. Gallen gegen Fußball-Zwerg Liechtenstein sein Chef-Debüt auf der deutschen Bank, wo er bis 2014 bereits als Löws Assistent gesessen hatte. Gegen Armenien (5. September) und auf Island (8. September) stehen danach zwei weitere WM-Qualifikationsspiele an. Deutschland ist nach der Niederlage gegen Nordmazedonien nur Dritter in der Gruppe J, lediglich die Staffelsieger lösen direkt das Ticket nach Katar.

Erstes Training mit der Mannschaft für Hansi Flick. ©SID THOMAS KIENZLE

Text und Fotos: SID

Weitere News und Infos in unserem Magazin | 1. Bundesliga | 2. und 3. Liga | Champions League | International | Diskussionsthemen bei uns im Forum: fussballboard.de