FC Bayern: Flick schließt Transfers aus – Gnabry fraglich

München (SID) – Bayern Münchens Trainer Hansi Flick hat Wintereinkäufe des deutschen Fußball-Rekordmeisters ausgeschlossen. „Fast alle Vereine haben durch Corona keine leichte Situation. Ich bin keiner, der neue Spieler haben will. Mit diesem Kader werden wir bis zum Ende der Saison zusammen sein“, sagte Flick vor dem schweren Auswärtsspiel bei Borussia Mönchengladbach am Freitag (20.30 Uhr/DAZN).

Die aktuelle Mannschaft habe „eine sehr gute Qualität. Ich sehe unsere Ziele nicht gefährdet. Wir haben Luft nach oben, das weiß jeder einzelne Spieler, daran müssen wir arbeiten“, fügte der Bayern-Coach an. Dass es im Januar noch Abgänge gibt, sei ihm „nicht bekannt“, aber er wisse, „dass es schnell gehen kann“. Spekuliert wurde zuletzt Wechsel von Joshua Zirkzee und Javi Martinez.

Gegen Gladbach ist der Einsatz von Nationalspieler Serge Gnabry weiter sehr fraglich. Man müsse abwarten, „er hat immer noch Schmerzen“, so Flick am Donnerstag. Gnabry hatte sich beim 5:2 gegen Mainz zum Jahresstart eine Prellung mit Bluterguss oberhalb des Schienbeins zugezogen. Dafür können die Bayern wie erhofft wieder mit den zuletzt angeschlagenen Kingsley Coman, Marc Roca, Zirkzee und Bouna Sarr planen.

Hansi Flick will keine Winterneuzugänge. ©FIRO/SID

Fotos: SID

Weitere News und Infos in unserem Magazin. Diskussionsthemen bei uns im Forum: fussballboard.de