FC Bayern: „Paderborn hat uns bis ins Letzte gefordert“

Seit elf Spielen unbesiegt, der FC Bayern München marschiert und gewinnt gegen SC Paderborn. Aber der Sieg gegen den Tabellenletzten war alles andere als einfach, es war ein Arbeitssieg. 3:2 stand es am Ende als der Schiedsrichter die Partie in der Allianz-Arena beendete.

Bayern-Trainer Hansi Flick nach dem Spiel: „Ich bin mit dem Ergebnis zufrieden. Paderborn hat uns bis ins Letzte gefordert. Nach dem 2:2 haben wir alles versucht. Da muss ich meiner Mannschaft ein Kompliment machen, wir haben gefightet. Das gehört auch dazu, sich als Team gegen Rückschläge zu stemmen und den Sieg zu erzwingen.“

Trainer Flick wusste vor dem Spiel schon, das es gegen die Paderborner nicht einfach sein wird. Weiter sagte Flick: „Es war kein einfaches Spiel, aber das hatten wir der Mannschaft schon vorher gesagt. Paderborn spielt guten Fußball. Sie versuchen immer wieder, spielerische Lösungen zu finden und zielstrebig nach vorne zu spielen. Letztlich bin ich natürlich froh, dass wir die drei Punkte geholt haben.“

Der SC Paderborn kann sich auch bei seinem Torhüter bedanken das die Niederlage gegen den Rekordmeister nicht höher ausgefallen ist. Leopold Zingerle hatte einen sehr guten Tag erwischt. Sehr oft sind die Offensivspieler an dem Keeper gescheitert.

Leopold Zingerle (Torhüter SC Paderborn): „Mit der Leistung können wir natürlich sehr zufrieden sein. Es verfolgt uns ein wenig die ganze Saison, dass wir immer gut spielen und mithalten, aber die Punkte nicht holen. Heute waren wir nah dran, einen Punkt mitzunehmen. Für uns ist es unglücklich, dass wir hier 2:3 verlieren, obwohl Bayern natürlich ein paar gute Chancen hatte.”

Am nächsten Spieltag geht es für die Mannschaften weiter. Am 24. Spieltag spielt SC Paderborn am Samstag den, 29. Februar um 15:30 Uhr beim FSV Mainz 05. Bayern München muss zur selben Zeit bei TSG Hoffenheim antreten.

Quelle und weitere Stimmen: fcbayern.com

Letzte News

Aktuelle News

Medien: TSG an Breitenreiter interessiert

Die Verantwortlich des Fußball-Bundesligisten TSG Hoffenheim haben offenbar Andre Breitenreiter als neuen Trainer ins Visier genommen. Sinsheim (SID) – Die Verantwortlich des Fußball-Bundesligisten TSG Hoffenheim haben offenbar Andre Breitenreiter als neuen Trainer ins Visier genommen. Nach Informationen des kicker könnte der 48-Jährige, der den FC Zürich zur Schwizer Meisterschaft geführt … [Weiterlesen]

Aktuelle News

Relegation: Hertha-Coach Magath vor Rückspiel beim HSV optimistisch

Felix Magath sieht Hertha BSC vor der zweiten und entscheidenden Relegationspartie am Montag beim Hamburger SV psychologisch im Vorteil. Berlin (SID) – Ungeachtet des Rückstands aus dem Hinspiel sieht Felix Magath Hertha BSC vor der zweiten und entscheidenden Relegationspartie am Montag (20.30 Uhr/Sky und Sat.1) beim Hamburger SV psychologisch betrachtet … [Weiterlesen]

Aktuelle News

Eintracht-Kapitän Rode fordert Verstärkungen

Kapitän Sebastian Rode vom Europa-League-Sieger Eintracht Frankfurt fordert mit Blick auf die kommende Saison weitere personelle Verstärkungen. Frankfurt am Main (SID) – Kapitän Sebastian Rode vom Europa-League-Sieger Eintracht Frankfurt fordert mit Blick auf die kommende Saison des Fußball-Bundesligisten in der Champions League weitere personelle Verstärkungen. „Damit dann nicht wieder die … [Weiterlesen]