FIFA setzt zehnwöchige Trippier-Sperre aus

Madrid (SID) – Der Fußball-Weltverband FIFA hat die zehnwöchige Sperre wegen Wettverstößen gegen den englischen Nationalspieler Kieran Trippier ausgesetzt. Damit steht der 30-Jährige seinem Klub Atletico Madrid bis zur Entscheidung über den Einspruch des Vereins zur Verfügung.

Der englische Verband FA hatte die lange Sperre gegen Trippier am Tag vor Heiligabend ausgesprochen und eine Geldbuße in Höhe von rund 77.500 Euro verhängt. Geahndet wurden Vorfälle, die sich im Juli 2019 ereignet haben sollen. In diesen Zeitraum fiel der Wechsel des Außenverteidigers von Tottenham Hotspur nach Madrid. 

Ein unabhängiges Gremium bestätigte vier der insgesamt sieben Vorwürfe, nachdem Trippier die Anschuldigungen zurückgewiesen und eine persönliche Anhörung beantragt hatte.

Kieran Trippier wechselte im Juli 2019 nach Madrid . ©FIRO/SID

Fotos: SID

Weitere News und Infos in unserem Magazin. Diskussionsthemen bei uns im Forum: fussballboard.de