Düsseldorf verspielt eine 3:0 Führung gegen Hertha BSC Berlin

Hertha BSC Berlin
Tobias Arhelger / Shutterstock.com

Hertha BSC Berlin lebt doch noch, nach den letzten miesen Tagen, spielten die Berliner am Freitagabend 3:3 bei Fortuna Düsseldorf.

Dabei sah es in der ersten Halbzeit überhaupt nicht danach aus, das Hertha an diesem Abend überhaupt noch drei Tore erzielen würde. Nach neun Minuten stand es bereits 2:0 für die Fortuna. Und kurz vor der Halbzeitpause fiel sogar noch das 3:0. Die Berliner, komplett am Boden.

Kenan Karaman traf nach sechs Minuten, nur drei Minuten später erhöhte Erik Thommy auf 2:0 für die Düsseldorfer. Es lief für Düsseldorf. Noch kurz vor der Pause traf erneut Karaman mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend.

Es sollte nicht laufen für die Herthaner. Aber, die Mannschaft kam wie ausgewechselt zurück auf den Platz. In der 64. Minute traf Thommy, der vorher noch das 2:0 erzielte, ins eigene Netz. Plötzlich stand es nur noch 3:1 für Fortuna. Nur zwei Minuten später traf Matheus Cunha zum 2:3. Und das aber, war noch nicht alles. In der 76. Spielminute gab es einen Foulelfmeter für die Berliner. Diesen konnte Krzysztof Piatek eiskalt zum 3:3 verwandeln.

Erik Thommy (Fortuna): “Wir spielen eine überragende erste Hälfte. Und nach dem 3:1 verlieren wir komplett den Faden.”

Nächste Woche geht es in der Bundesliga für beide Teams weiter. Fortuna Düsseldorf spielt am 25. Spieltag beim FSV Mainz 05. Das Spiel am Sonntagabend beginnt um 18:00 Uhr. Hertha BSC Berlin muss tags zuvor im Berliner Olympiastadion gegen SV Werder Bremen ab 15:30 Uhr antreten.

Matheus Cunha (Hertha BSC): “Wir haben uns selbst in eine schwierige Situation gebracht, es aber in der zweiten Hälfte besser gemacht. Wir haben zusammengehalten und es auch spielerisch gelöst – das war wichtig! Ich hoffe, wir konnten den Fans mit der zweiten Halbzeit etwas zurückgeben.”

Per Skjelbred (Hertha BSC): “Klar, in der ersten Halbzeit war das ein totales Chaos. Wir waren grottenschlecht, so einfache Tore darfst du in der Bundesliga nicht kassieren. Wir danken den Fans für ihre Unterstützung, es ist ein sehr wichtiger Punkt für uns. Nach einem 0:3 zur Halbzeit braucht kein Trainer etwas sagen, da muss jeder auf seine eigene Leistung schauen. Und die war in den ersten 45 Minuten nicht gut. Aber Fußball ist eben ab und zu Chaos.”

Fortuna Düsseldorf
Kastenmeier – Ayhan, A. Hoffmann, Suttner – Mat. Zimmermann, Va. Berisha (74. Morales), Bodzek, Stöger, Thommy (68. Zanka) – Karaman (63. Ampomah), Hennings

Hertha BSC
T. Kraft – Klünter, Boyata, Torunarigha, Rekik – Darida, Skjelbred – Lukebakio (46. M. Wolf), Matheus Cunha, Dilrosun (46. Mittelstädt) – Piatek (90.+1 Ibisevic)

Tore:
1:0 Karaman (6.)
2:0 Thommy (9.)
3:0 Karaman (45.+1)
3:1 Thommy (64./Eigentor)
3:2 Matheus Cunha (66.)
3:3 Piatek (75./Foulelfmeter)

Zuschauer: 31.632
Schiedsrichter: Tobias Stieler (Hamburg)

Vorbericht zum Spiel Fortuna Düsseldorf gegen Hertha BSC Berlin

Fortuna Düsseldorf muss am 24. Spieltag in der Fußball Bundesliga gegen Hertha BSC Berlin antreten. Das Spiel am Freitagabend in der Merkur Spiel-Arena beginnt um 20:30 Uhr und wird von Schiedsrichter Tobias Stieler geleitet.

Bei Hertha BSC Berlin dreht sich seit einigen Tagen alles nur noch um Jürgen Klinsmann. Wahrscheinlich haben die Berliner nicht einmal bemerkt, das sie fast im Keller der Bundesliga stehen. Letzte Woche haben sie vor heimischen Publikum eine 0:5 Klatsche gegen den 1. FC Köln kassiert.

Bei den Düsseldorfern sieht es aber auch nicht besser aus. Die Abstiegsgefahr ist bei den Fortunen immer größer, ein Heimsieg würde den Düsseldorfern etwas Aufschwung geben.

Fortuna-Trainer Uwe Rösler: „Ich rechne mit Abstiegskampf, mit zwei Mannschaften, die um den Verbleib in der Bundesliga kämpfen“, betont der Düsseldorfer Coach. „Wir gehen davon aus, dass die Berliner nach ihrem letzten Spiel eine Reaktion zeigen werden.“

Tabellenstand der Teams

Hertha BSC Berlin steht in der Tabelle der Fußball Bundesliga auf dem vierzehnten Tabellenplatz mit 26 Punkten. Fortuna Düsseldorf liegen auf Platz sechzehn mit nur 20 Punkten.

Die letzten Begegnungen

Das Hinspiel letzten Oktober konnten die Berliner 3:1 für sich entscheiden. Die letzten drei Spiele in Düsseldorf (unter anderem 2. Liga und einige Jahre zurück) war ziemlich gleich. Düsseldorf konnte einmal gewinnen, einmal gewannen die Berliner und ein Unentschieden.

SaisonLigaDatumHeim – GastErg.
2019/20201. Bundesliga04.10.19Hertha BSC – Düsseldorf3:1
2018/20191. Bundesliga06.04.19Hertha BSC – Düsseldorf1:2
2018/20191. Bundesliga10.11.18Düsseldorf – Hertha BSC4:1
2010/20112. Bundesliga23.01.11Hertha BSC – Düsseldorf4:2
2010/20112. Bundesliga30.08.10Düsseldorf – Hertha BSC1:2
1994/19952. Bundesliga18.03.95Düsseldorf – Hertha BSC1:1

Wo kann man das Spiel Düsseldorf gegen Hertha BSC Berlin im TV sehen?

Das Spiel Fortuna Düsseldorf gegen Hertha BSC wird live und exklusiv vom Streamingdienst DAZN übertragen. Die Sendung beginnt am Freitag (28. Februar) um 20:30 Uhr.

Team News der Vereine

Fortuna Düsseldorf
Hertha BSC Berlin

1 Trackback / Pingback

  1. Bundesliga der 24. Spieltag, Vorschau, Nachschau - Zusammenfassung

Kommentare sind deaktiviert.