Freiburg verpasst Champions League

Der SC Freiburg hat die erstmalige Teilnahme an der Champions League verpasst.

Leverkusen (SID) – Der SC Freiburg hat die erstmalige Teilnahme an der Champions League verpasst. Die Mannschaft von Trainer Christian Streich unterlag am letzten Bundesliga-Spieltag bei Bayer Leverkusen 1:2 (0:0) und kam in der Abschlusstabelle nicht mehr an RB Leipzig vorbei.

Der Sportclub belegt nach seiner Generalprobe fürs DFB-Pokalfinale den sechsten Platz, löste zum insgesamt zweiten Mal das Europa-League-Ticket. Für die Königsklassen-Qualifikation hätte der SC das Spiel gewinnen und auf eine Niederlage der Leipziger bei Arminia Bielefeld hoffen müssen.

Revanche für das verlorene Fernduell kann das Streich-Team bereits am kommenden Samstag (20.00 Uhr/ARD und Sky) auf großer Bühne nehmen: In Berlin kämpfen die Breisgauer und die Sachsen im DFB-Pokalfinale um den größten Triumph ihrer jeweiligen Vereinsgeschichte.

Lucas Alario (54.) und Exequiel Palacios (90.+7) erzielten vor 30.210 Zuschauern in der ausverkauften BayArena die Tore der Gastgeber, die damit Rudi Völler das erhoffte Abschiedsgeschenk bereiteten.

Der 62-Jährige erlebte sein letztes Spiel als Sport-Geschäftsführer der Leverkusener, er wechselt zur neuen Saison als Mitglied in den Gesellschafterausschuss der Rheinländer. Janik Haberer (88.) hatte in der Schlussphase den zwischenzeitlichen Ausgleich der Gäste erzielt.

Der ehemalige DFB-Teamchef Völler wurde vor dem Spiel vom Leverkusener Anhang mit einer Choreo emotional verabschiedet. Die Fans präsentierten hinter dem Schriftzug „Danke Rudi“ eine Auswahl von Völlers besten Sprüchen.

Auf dem Feld gelang beiden Seiten zunächst wenig. Leverkusen besaß etwas größere Spielanteile. Erstmals gefährlich vor dem Tor tauchten jedoch die Gäste auf, als Lucas Höler einen Kopfball an den Pfosten setzte (20.). Ansonsten prägten Fehler und Vorsicht das Spiel beider Teams. Gelungene Kombinationen waren Mangelware.

Bei Bayer vergab Top-Scorer Patrik Schick per Kopf aus kürzester Distanz die beste Chance im ersten Abschnitt. Für Freiburg näherte sich Vincenzo Grifo mit einem Schlenzer dem Torerfolg, verzog jedoch (44.).

Nach der Pause war etwas mehr Tempo im Spiel. Kurz nachdem Nationalspieler Nico Schlotterbeck (zukünftig Borussia Dortmund) in seinem letzten Bundesliga-Spiel für die Freiburger den Ball auf der Außenbahn verlor, legte Schick den Ball auf Alario ab. Der Argentinier musste nur noch einschieben.

Freiburg wirkte zunächst geschockt, Bayer war nun besser im Spiel und hatte Chancen auf das nächste Tor. Schick, dem vor dem Spiel nur ein Treffer zum Leverkusener Saisontorrekord von Stefan Kießling fehlte, traf nur die Latte (59,). Paulinho wenig später den Pfosten (64.). Die Gäste wachten erst auf, als die Bielefelder Führung gegen Leipzig auf der Anzeigetafel eingeblendet wurde.

Leverkusen gewinnt - Freiburg verpasst CL (© FIRO/FIRO/SID/)
Bild: Leverkusen gewinnt – Freiburg verpasst CL (© FIRO/FIRO/SID/)

Weitere News und Infos in unserem FCL-Magazin

Letzte News

Aktuelle News

Frankfurt mit Lindström im Europacup-Finale

Eintracht Frankfurt kann im Finale der Europa League auf den zuletzt angeschlagenen Offensivspieler Jesper Lindström zurückgreifen. Sevilla (SID) – Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt kann im Finale der Europa League auf den zuletzt angeschlagenen Offensivspieler Jesper Lindström zurückgreifen. „Jesper geht es sehr gut, er hat das Abschlusstraining ohne Probleme bestritten“, sagte Trainer … [Weiterlesen]

Aktuelle News

Rangers selbstbewusst: „Wollen den Cup nach Hause bringen“

Teammanager Giovanni van Bronckhorst von den Glasgow Rangers zeigt sich vor dem Endspiel der Europa League gegen Eintracht Frankfurt angriffslustig. Sevilla (SID) – Teammanager Giovanni van Bronckhorst von den Glasgow Rangers hat sich vor dem Endspiel der Europa League gegen Eintracht Frankfurt angriffslustig gezeigt. „Ein Finale ist nur schön, wenn … [Weiterlesen]

Aktuelle News

Union holt Leweling aus Fürth

Der Offensivspieler folgt seinem Teamkollegen Paul Seguin an die Alte Försterei. Köln (SID) – Union Berlin hat den deutschen U21-Nationalspieler Jamie Leweling vom Bundesliga-Absteiger SpVgg Greuther Fürth verpflichtet. Der Offensivspieler folgt seinem Teamkollegen Paul Seguin an die Alte Försterei, die Vertragslaufzeit gab Union nicht bekannt.  „Man konnte in den letzten … [Weiterlesen]

2. und 3. Bundesliga

Eisele verpflichtet: KSC komplettiert Torwarttrio

Zweitligist Karlsruher SC hat sein Torwarttrio komplettiert. Von Fortuna Düsseldorf verpflichteten die Badener den 26-jährigen Kai Eisele. Karlsruhe (SID) – Fußball-Zweitligist Karlsruher SC hat sein Torwarttrio komplettiert. Von Fortuna Düsseldorf verpflichteten die Badener den 26-jährigen Kai Eisele. Er erhielt einen Vertrag bis 2024 und ist neben Marius Gersbeck und Max … [Weiterlesen]

2. und 3. Bundesliga

Fortuna-Kapitän Bodzek künftig in der Regionalliga

Der bisherige Kapitän Adam Bodzek wird nicht mehr für  die Profi-Mannschaft von Fortuna Düsseldorf spielen, bleibt aber im Verein. Düsseldorf (SID) – Der bisherige Kapitän Adam Bodzek wird nicht mehr für  die Profi-Mannschaft von Fortuna Düsseldorf spielen, bleibt aber im Verein. Wie die Rheinländer am Dienstag bekannt gaben, wird der … [Weiterlesen]

Aktuelle News

Nach Aufstieg: Schalke-Abschiede im halben Dutzend

Schalke 04 hat nach dem Aufstieg in die Fußball-Bundesliga fünf Spieler und Co-Trainer Peter Hermann verabschiedet. Gelsenkirchen (SID) – Schalke 04 hat nach dem Aufstieg in die Fußball-Bundesliga fünf Spieler und Co-Trainer Peter Hermann verabschiedet. Prominentester Abgang unter den Profis ist der senegalesische Nationalverteidiger Salif Sane, auch die Verträge mit … [Weiterlesen]