Fünf neue Coronafälle: Werder sagt Trainingslager in Spanien kurzfristig ab

Bremen (SID) – Aufgrund fünf neuer Coronafälle hat Fußball-Zweitligist Werder Bremen sein Trainingslager in Spanien kurzfristig abgesagt. Unmittelbar vor der geplanten Abreise ist bei der Teamtestung am Sonntagvormittag Stürmer Niclas Füllkrug ebenso positiv getestet worden wie Manuel Mbom, Milos Veljkovic und Marco Friedl sowie Reha-Trainer Marcel Abanoz – daraufhin sagte Werder die Reise nach Murcia ab. Die Vorbereitung auf die restliche Saison findet nun in Bremen statt.

Werders Geschäftsführer Frank Baumann bezeichnete die Entscheidung als „alternativlos. Das Risiko, dass es in den nächsten Tagen weitere positive Fälle gibt, ist gegeben“, wird Baumann in der Vereinsmitteilung zitiert: „Auch mit Blick auf den gemeinsamen Flug mit dem FC St. Pauli mussten wir verantwortungsvoll handeln.“ Die Ergebnisse der Schnelltests der letzten Tage hätten „nicht auf dieses Ergebnis hingedeutet“.

Weiteres  Bielefeld kooperiert mit südafrikanischem Klub

Alle vier am Sonntag positiv getesteten Profis weisen keine Symptome auf und begaben sich direkt in häusliche Quarantäne. Neben Mitchell Weiser sind bei Werder nunmehr fünf Spieler an Corona erkrankt.

Zuvor hatten bereits Werders Ligakonkurrenten Fortuna Düsseldorf und Schalke 04 ihre geplanten Trainingslager abgesagt.

Bremen reist nicht ins Trainingslager nach Spanien. ©FIRO/SID

Text und Fotos: SID

Weitere News und Infos in unserem Magazin | 1. Bundesliga | 2. und 3. Liga | Champions League | International |

Fussballsassie
Letzte Artikel von Fussballsassie (Alle anzeigen)
Weiteres  Leverkusens Defensiv-Allrounder Retsos nach Verona