Für die Million: Schalke will Meister werden

Bundesliga-Aufsteiger Schalke 04 verfolgt am letzten Zweitliga-Spieltag noch ein großes Ziel.

Gelsenkirchen (SID) – Bundesliga-Aufsteiger Schalke 04 verfolgt am letzten Zweitliga-Spieltag noch ein großes Ziel. „Wir wollen Meister werden“, sagte Sportdirektor Rouven Schröder am Freitag vor dem Saisonfinale beim 1. FC Nürnberg (Sonntag, 15.30 Uhr/Sky): „Das bringt grob eine Million Euro, das wäre nicht schlecht.“

Die Schalker sind ganz froh, auswärts zu spielen – der eigene Rasen ist durch den Platzsturm vom vergangenen Wochenende ein Flickenteppich. „Wir haben einen neuen bestellt, damit wir nächstes Jahr wieder eine gute Spielfläche haben“, sagte Schröder, und er scherzte: „Wir überlegen, den alten bei Mike Büskens in den Garten zu legen. Da müssen wir noch mal mit dem Hund sprechen, dass der da nicht draufpinkelt.“

Büskens, der den Aufstieg als Interimstrainer schaffte und sich wieder in die zweite Reihe zurückziehen wird, zeigte sich sehr erleichtert. „Der Druck war schon immens. Jeder weiß, wie sehr ich diesen Klub liebe, das macht es nicht einfacher“, sagte er.

Alle personellen Entscheidungen sollen nach dem Saisonende in Ruhe getroffen werden. „Ich möchte die Saison mit einem Top-Ende abschließen, das am Sonntag und Montag so richtig rauslassen, das haben alle verdient“, sagte Schröder. „Vorher passiert gar nichts.“

Büskens wurde emotional, als die Sprache darauf kam, er könne möglicherweise Ansprüche stellen. „Ich habe hier alles gemacht in den vergangenen Jahren. Immer, wenn es hieß, Buyo, du musst helfen, war ich da“, sagte er: „Und ich habe hier gefressen wie ein Pony, nicht wie eine Herde von Pferden. Andere sind hier wahrscheinlich mit der Schubkarre rausgefahren. Wenn ich jetzt das Problem sein soll, gehe ich ab morgen mit meinem Hund spazieren.“

Schröder (r.) gibt Zweitligameisterschaft als Ziel aus (© FIRO/FIRO/SID/)
Bild: Schröder (r.) gibt Zweitligameisterschaft als Ziel aus (© FIRO/FIRO/SID/)

Weitere News und Infos in unserem FCL-Magazin

Letzte News

Aktuelle News

Rangers selbstbewusst: „Wollen den Cup nach Hause bringen“

Teammanager Giovanni van Bronckhorst von den Glasgow Rangers zeigt sich vor dem Endspiel der Europa League gegen Eintracht Frankfurt angriffslustig. Sevilla (SID) – Teammanager Giovanni van Bronckhorst von den Glasgow Rangers hat sich vor dem Endspiel der Europa League gegen Eintracht Frankfurt angriffslustig gezeigt. „Ein Finale ist nur schön, wenn … [Weiterlesen]

Aktuelle News

Union holt Leweling aus Fürth

Der Offensivspieler folgt seinem Teamkollegen Paul Seguin an die Alte Försterei. Köln (SID) – Union Berlin hat den deutschen U21-Nationalspieler Jamie Leweling vom Bundesliga-Absteiger SpVgg Greuther Fürth verpflichtet. Der Offensivspieler folgt seinem Teamkollegen Paul Seguin an die Alte Försterei, die Vertragslaufzeit gab Union nicht bekannt.  „Man konnte in den letzten … [Weiterlesen]

2. und 3. Bundesliga

Eisele verpflichtet: KSC komplettiert Torwarttrio

Zweitligist Karlsruher SC hat sein Torwarttrio komplettiert. Von Fortuna Düsseldorf verpflichteten die Badener den 26-jährigen Kai Eisele. Karlsruhe (SID) – Fußball-Zweitligist Karlsruher SC hat sein Torwarttrio komplettiert. Von Fortuna Düsseldorf verpflichteten die Badener den 26-jährigen Kai Eisele. Er erhielt einen Vertrag bis 2024 und ist neben Marius Gersbeck und Max … [Weiterlesen]

2. und 3. Bundesliga

Fortuna-Kapitän Bodzek künftig in der Regionalliga

Der bisherige Kapitän Adam Bodzek wird nicht mehr für  die Profi-Mannschaft von Fortuna Düsseldorf spielen, bleibt aber im Verein. Düsseldorf (SID) – Der bisherige Kapitän Adam Bodzek wird nicht mehr für  die Profi-Mannschaft von Fortuna Düsseldorf spielen, bleibt aber im Verein. Wie die Rheinländer am Dienstag bekannt gaben, wird der … [Weiterlesen]

Aktuelle News

Nach Aufstieg: Schalke-Abschiede im halben Dutzend

Schalke 04 hat nach dem Aufstieg in die Fußball-Bundesliga fünf Spieler und Co-Trainer Peter Hermann verabschiedet. Gelsenkirchen (SID) – Schalke 04 hat nach dem Aufstieg in die Fußball-Bundesliga fünf Spieler und Co-Trainer Peter Hermann verabschiedet. Prominentester Abgang unter den Profis ist der senegalesische Nationalverteidiger Salif Sane, auch die Verträge mit … [Weiterlesen]