Gladbach-Sportdirektor Eberl regt „Cash Fonds“ an

In der Diskussion um fehlende Rücklagen im Profifußball hat Sportdirektor Max Eberl von Borussia Mönchengladbach einen Cash Fonds als Teil der Lizenzierung angeregt. „Das heißt, jeder Klub muss nachweisen können, dass er für den Fall, dass es für einen gewissen Zeitraum mal keine Einnahmen gibt, trotzdem überlebensfähig ist“, sagte Eberl der Tageszeitung Die Welt.

Im Lizenzierungsverfahren der Deutschen Fußball Liga (DFL), laut Eberl „wirklich herausragend“, müsse man künftig zur Sicherheit einen solchen Fonds „vielleicht noch zusätzlich berücksichtigen“. Zuletzt hatten Bundesligisten wegen des Wegfalls der Zuschauereinnahmen und des drohenden Verlusts von Fernsehgeldern vor finanziellen Schwierigkeiten gestanden.

Die Kritik daran, wie die Klubs bislang gewirtschaftet haben, kann Eberl aber nicht verstehen. „Wenn jetzt so eine Krise kommt, mit der keiner rechnen konnte, soll mir keiner kommen und sagen: Hey, aber man hätte doch mehr Rücklagen bilden müssen“, so Eberl, „das ist mir zu einfach. Was fehlende Rücklagen betrifft, geht es doch allen anderen Branchen gerade nicht anders. Aber als Konsequenz aus der Krise muss dieses Thema angegangen werden.“

SID

Letzte News

Aktuelle News

Ex-Schalker Hoppe feiert mit Mallorca Klassenerhalt

Aufsteiger RCD Mallorca hat am letzten Spieltag der spanischen Primera Division den Klassenerhalt geschafft. Madrid (SID) – Aufsteiger RCD Mallorca hat am letzten Spieltag der spanischen Primera Division den Klassenerhalt geschafft. Die Mannschaft des früheren mexikanischen Nationaltrainers Javier Aguirre und des Ex-Schalkers Matthew Hoppe gewann am Sonntag 2:0 (0:0) bei … [Weiterlesen]

Aktuelle News

ManCity zum achten Mal englischer Meister

Manchester City ist zum achten Mal englischer Fußballmeister. Köln (SID) – Manchester City ist zum achten Mal englischer Fußballmeister. Die Mannschaft von Teammanager Pep Guardiola und mit Nationalspieler Ilkay Gündogan gewann am 38. und letzten Spieltag der Premier League mit 3:2 (0:1) gegen Aston Villa und brachten den knappen Vorsprung … [Weiterlesen]

2. und 3. Bundesliga

FCK-Trainer Schuster sieht Aufstiegs-Chancen intakt

Trainer Dirk Schuster sieht die Aufstiegschancen des 1. FC Kaiserslautern in die 2. Fußball-Bundesliga nach wie vor voll intakt. Kaiserslautern (SID) – Trainer Dirk Schuster sieht die Aufstiegschancen des 1. FC Kaiserslautern in die 2. Fußball-Bundesliga nach wie vor voll intakt. „Es ist eine Fifty-Fifty-Situation“, sagte der Coach des viermaligen … [Weiterlesen]