Goretzka stellt klar: „Mia san hungrig und wir bleiben hungrig“

Köln (SID) – Fußball-Nationalspieler Leon Goretzka (25) von Triple-Sieger Bayern München sieht im großen Erfolg der Vorsaison auch eine Verpflichtung für den Klub und glaubt nicht, dass unter den Spielern ein Sättigungsgefühl eintritt. „Was heute gut ist, kann eine Woche später schon nicht mehr funktionieren. Wir sind ab sofort der Gejagte in ganz Europa“, sagte Goretzka im Sport1-Interview. 

Die Gegner „werden sich noch intensiver mit uns beschäftigen und versuchen, unser System zu entschlüsseln. Wir werden aber einen Teufel tun und uns ausruhen“, stellte der Mittelfeldspieler klar: „Mia san hungrig und wir bleiben hungrig.“

Die Bayern hatten durch den Triumph im Champions-League-Finale gegen Paris St. Germain (1:0) zum zweiten Mal nach 2013 das Triple gewonnen. Vor allem Goretzka rückte nach der Coronapause in den Fokus und überzeugte in der Zentrale neben Joshua Kimmich oder Thiago mit Topleistungen. „Ich fühle mit topfit und bin verletzungsfrei. Ich bin fest davon überzeugt, dass meine und unsere beste Zeit gerade erst begonnen hat“, sagte er.

In Außenspieler Leroy Sane (24), Defensivtalent Tanguy Nianzou (18) und Torwart Alexander Nübel (23) haben die Bayern bislang drei Spieler verpflichtet. Zudem kehrte Adrian Fein (21) von seiner Leihstation beim Hamburger SV zurück. Goretzka hofft dennoch auf weitere Verstärkungen. 

„Wir werden vor allem in dieser Saison einen tiefen Kader benötigen. Man muss sich ja nur den Kalender anschauen“, sagte er: „Wir haben kompetente Leute im Verein, die sich damit rund um die Uhr beschäftigen. Denen vertrauen wir hundertprozentig.“

Leon Goretzka will mit Bayern weitere Titel holen. ©FIRO/SID

Fotos: SID