Gosens: Bundesliga-Traum nur aufgeschoben

Stuttgart (SID) – Robin Gosens hofft weiter auf einen Sprung ins deutsche Fußball-Oberhaus. „Ein Wechsel in die Bundesliga hat nicht geklappt, den Traum muss ich noch mal verschieben, den will ich mir aber noch erfüllen“, sagte der Nationalspieler von Atalanta Bergamo in Interviews mit verschiedenen Medien.

Der Klub aus der italienischen Serie A hatte im Sommer angeblich 35 Millionen Euro Ablöse aufgerufen für den 27-Jährigen, der noch bis 2023 Vertrag hat. „Für Atalanta war klar, dass ich nur für den Hauptpreis weggehen kann. Bisher war keiner bereit, diese Summe zu bezahlen“, sagte er: „Das muss man akzeptieren, schließlich habe ich den Vertrag auch unterschrieben. Daher kann ich nicht rumheulen.“

Gosens, in Bergamo und der DFB-Auswahl unter Joachim Löw „Schienenspieler“ vor einer Dreierkette, muss sich umstellen. Der neue Bundestrainer Hansi Flick setzt auf eine Viererkette. „Das ist für mich doch eine einigermaßen große Veränderung“, sagte er. Flick habe ihn im ersten Gespräch aber sofort „in seinen Bann gezogen“. Er erlebt den neuen Chef als „sehr sympathisch“ und „sehr agil“. Flick, meinte Gosens, „macht auch keine falschen Versprechen, das finde ich gut, da brenne ich drauf“.

Robin Gosens würde gerne in der Bundesliga spielen. ©SID MARCO BERTORELLO

Text und Fotos: SID

Weitere News und Infos in unserem Magazin | 1. Bundesliga | 2. und 3. Liga | Champions League | International | Diskussionsthemen bei uns im Forum: fussballboard.de