Gündogan hat Champions-League-Niederlage abgeschüttelt

Herzogenaurach (SID) – Nationalspieler Ilkay Gündogan hat die bittere Niederlage im Champions-League-Finale abgeschüttelt und blickt dem EM-Start gegen Weltmeister Frankreich mit „großer Vorfreude“ entgegen. „Es ist nicht leicht, so ein großes Spiel zu verlieren. Da habe ich persönlich acht Jahre drauf hingearbeitet. Die Enttäuschung war extrem groß“, sagte Gündogan im EM-Quartier in Herzogenaurach über das verlorene Endspiel mit Manchester City gegen den FC Chelsea (0:1). 

Es sei aber das Schöne am Fußball, dass es immer weiter gehe, meinte der 30-Jährige: „Ich hatte ein paar Tage Auszeit, die habe ich genutzt.“ Die Erinnerung an die Niederlage sei zwar „noch aktiv“. Aber: „Es bleibt mir nichts anderes übrig, als mich auf die nächsten Aufgaben zu konzentrieren und die nächsten Spiele nicht zu verlieren.“

Gündogan hatte schon sein erstes Champions-League-Endspiel 2013 mit Borussia Dortmund gegen Bayern München (1:2) verloren.

Ilkay Gündogan fokussiert sich auf die EM. ©SID ODD ANDERSEN

Text und Fotos: SID

Weitere News und Infos in unserem Magazin | 1. Bundesliga | 2. und 3. Liga | Champions League | International | Diskussionsthemen bei uns im Forum: fussballboard.de