Hat Borussia Dortmund gegen Paris Saint Germain eine Chance?

Thomas Tuchel
Thomas Tuchel - daykung / Shutterstock.com

Dortmund gegen Paris Saint Germain, das Spitzenspiel in der Champions-League im Achtelfinale. Hat Borussia Dortmund überhaupt eine Chance gegen diese Pariser Truppe? Kylian Mbappé, Neymar, Mauro Icardi, Edinson Cavani – im PSG-Kader wimmelt es nur so von Stars.

Borussia Dortmund ist in den ersten Spielen der Bundesliga-Rückrunde sehr gut gestartet. Die letzten zwei Spiele aber, gegen Bremen und gegen Leverkusen verloren. Der Glanz aus den ersten drei Spielen wie weggeblasen. Und jetzt kommt Paris Saint Germain ins BVB-Stadion.

Am letzten Spieltag konnte sich der BVB wieder fangen und hat am Freitagabend gegen Eintracht Frankfurt 4:0 gewonnen. Der Sieg kam zum richtigen Zeitpunkt.

Thomas Tuchel, Trainer von Paris

Paris SG kassiert angeblich zu viele Gegentore, Borussia Dortmund ebenso. Paris Trainer Thomas Tuchel auf die Frage, ob es ihm Hoffnung macht, das der BVB zu viele Treffer kassiert: „Dafür bin ich aber auch sicher, dass sie immer in der Lage sind, sechs bis sieben Tore zu schießen“, sagte Tuchel: „Das ist eine superstarke Mannschaft. Das wird eine sehr schwere Aufgabe.“

BVB-Trainer Lucien Favre fordert von der Abwehr, das sie noch mehr arbeitet, Sportdirektor Michael Zorc fordert mehr gesunde, Aggressivität. Die Borussen spielen sehr fair, nur gibt es dafür keine Punkte. Das sieht auch der Sportdirektor so.

Sollte der BVB so auftreten wie gegen Bremen oder gegen Leverkusen, ist der BVB schneller aus der Champions-League als ihnen lieb ist.

Live auf DAZN – BVB vs. Paris SG

Wer: Borussia Dortmund – Paris Saint-Germain
Wann: Dienstag, 18.2.20, 21 Uhr
Wo: Signal Iduna Park, Dortmund
Live: DAZN , TV in der Sky-Konferenz