Heidenheim setzt HSV und Stuttgart unter Druck

Der 1. FC Heidenheim hat im Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Bundesliga einen wichtigen Sieg eingefahren und die Topfavoriten VfB Stuttgart und Hamburger SV unter Druck gesetzt. Nach dem 1:0 (0:0) gegen den abstiegsbedrohten SV Wehen Wiesbaden liegt das Team von Trainer Frank Schmidt weiter auf Rang vier, nur noch ein Zähler trennt Heidenheim nun aber vom HSV und dem VfB auf den Plätzen zwei und drei.

Wehen Wiesbaden liegt weiter auf dem Relegationsplatz 16, könnte im Laufe des Wochenendes aber auf einen direkten Abstiegsplatz abrutschen. Der eingewechselte Tobias Mohr sorgte am Freitag in der 70. Minute mit einem Freistoß aus knapp 20 Metern für den entscheidenden Treffer.

Heidenheim war von Anfang an um Kontrolle bemüht und spielte mutig nach vorne, kam gegen den tief stehenden Gast aber zunächst kaum zum Zug. Wiesbaden konzentrierte sich aufs Kontern. Die erste gute Chance hatten die Gastgeber in der 33. Minute, nach Vorlage von Norman Theuerkauf kam Stürmer Robert Leipertz im Strafraum zum Abschluss. Wiesbadens Verteidiger Niklas Dams klärte kurz vor der Linie für seinen bereits geschlagenen Torwart Heinz Lindner.

Kurz nach Wiederanpfiff hatte die Gäste durch Sebastian Mrowca (54.) ihre erste gute Gelegenheit. Offenbar ein Weckruf für Heidenheim, das im Anschluss durch Tim Kleindienst (58.) und Leipertz (62.) zu Großchancen kamen. Wenig später traf Mohr nach Foul von Dams zum 1:0.

(SID)

Letzte News

Aktuelle News

Frankfurt mit Lindström im Europacup-Finale

Eintracht Frankfurt kann im Finale der Europa League auf den zuletzt angeschlagenen Offensivspieler Jesper Lindström zurückgreifen. Sevilla (SID) – Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt kann im Finale der Europa League auf den zuletzt angeschlagenen Offensivspieler Jesper Lindström zurückgreifen. „Jesper geht es sehr gut, er hat das Abschlusstraining ohne Probleme bestritten“, sagte Trainer … [Weiterlesen]

Aktuelle News

Rangers selbstbewusst: „Wollen den Cup nach Hause bringen“

Teammanager Giovanni van Bronckhorst von den Glasgow Rangers zeigt sich vor dem Endspiel der Europa League gegen Eintracht Frankfurt angriffslustig. Sevilla (SID) – Teammanager Giovanni van Bronckhorst von den Glasgow Rangers hat sich vor dem Endspiel der Europa League gegen Eintracht Frankfurt angriffslustig gezeigt. „Ein Finale ist nur schön, wenn … [Weiterlesen]

Aktuelle News

Union holt Leweling aus Fürth

Der Offensivspieler folgt seinem Teamkollegen Paul Seguin an die Alte Försterei. Köln (SID) – Union Berlin hat den deutschen U21-Nationalspieler Jamie Leweling vom Bundesliga-Absteiger SpVgg Greuther Fürth verpflichtet. Der Offensivspieler folgt seinem Teamkollegen Paul Seguin an die Alte Försterei, die Vertragslaufzeit gab Union nicht bekannt.  „Man konnte in den letzten … [Weiterlesen]

2. und 3. Bundesliga

Eisele verpflichtet: KSC komplettiert Torwarttrio

Zweitligist Karlsruher SC hat sein Torwarttrio komplettiert. Von Fortuna Düsseldorf verpflichteten die Badener den 26-jährigen Kai Eisele. Karlsruhe (SID) – Fußball-Zweitligist Karlsruher SC hat sein Torwarttrio komplettiert. Von Fortuna Düsseldorf verpflichteten die Badener den 26-jährigen Kai Eisele. Er erhielt einen Vertrag bis 2024 und ist neben Marius Gersbeck und Max … [Weiterlesen]

2. und 3. Bundesliga

Fortuna-Kapitän Bodzek künftig in der Regionalliga

Der bisherige Kapitän Adam Bodzek wird nicht mehr für  die Profi-Mannschaft von Fortuna Düsseldorf spielen, bleibt aber im Verein. Düsseldorf (SID) – Der bisherige Kapitän Adam Bodzek wird nicht mehr für  die Profi-Mannschaft von Fortuna Düsseldorf spielen, bleibt aber im Verein. Wie die Rheinländer am Dienstag bekannt gaben, wird der … [Weiterlesen]

Aktuelle News

Nach Aufstieg: Schalke-Abschiede im halben Dutzend

Schalke 04 hat nach dem Aufstieg in die Fußball-Bundesliga fünf Spieler und Co-Trainer Peter Hermann verabschiedet. Gelsenkirchen (SID) – Schalke 04 hat nach dem Aufstieg in die Fußball-Bundesliga fünf Spieler und Co-Trainer Peter Hermann verabschiedet. Prominentester Abgang unter den Profis ist der senegalesische Nationalverteidiger Salif Sane, auch die Verträge mit … [Weiterlesen]