Peinlicher Auftritt: Hertha BSC wird vom 1. FC Köln gnadenlos zerlegt

Hertha BSC Berlin wurde am 23. Spieltag vor heimischen Publikum vom 1. FC Köln gnadenlos zerlegt, 0:5 stand es am Ende für die Kölner. Ein extrem peinlicher Auftritt der Berliner.

Cordoba mit einem Doppelpack, Kainz mit einem Doppelpack und Mark Uth mit dem letzten Treffer waren die Torschützen an diesem Tag im Berliner Olympiastadion.

Ein hochverdienter Sieg für die Kölner und drei wichtige Punkte in der Tabelle. Der 1. FC Köln ist nach diesem Sieg einen Platz hochgerutscht, mit 26 Punkten stehen sie jetzt auf dem dreizehnten Platz in der Fußball Bundesliga.

Torschützen Hertha BSC Berlin und FC Köln

0:1 Jhon Córdoba 4. / Rechtsschuss (Florian Kainz)
0:2 Jhon Córdoba 22. / Kopfball (Ismail Jakobs)
0:3 Florian Kainz 38. / Rechtsschuss (Jhon Córdoba)
0:4 Florian Kainz 62. / Rechtsschuss (Elvis Rexhbeçaj)
0:5 Mark Uth 70. / dir. Freistoß

Daten:

Stadion: Olympiastadion (Berlin / Deutschland)
Zuschauerzahl: 46.207
Schiedsrichter: Daniel Schlager (Deutschland)

Aufstellungen Hertha BSC Berlin und FC Köln

FC Köln: Horn – Ehizibue, Leistner, Czichos (45. Meré), Schmitz – Skhiri, Hector – Kainz, Uth, Jakobs (78. Höger) – Cordoba (73. Terodde)

Hertha BSC: Jarstein – Stark, Boyata, Rekik – Wolf, Grujic, Maier (46. Darida), Ascacibar, Mittelstädt – Cunha (46. Lukebakio), Piatek.

Letzte News

Aktuelle News

Bayern: Hainer verteidigt Salihamidzic und Nagelsmann

Präsident Herbert Hainer vom deutschen Fußball-Meister Bayern München nimmt Hasan Salihamidzic gegen Kritik an dessen Transferpolitik in Schutz. München (SID) – Präsident Herbert Hainer vom deutschen Fußball-Meister Bayern München nimmt Hasan Salihamidzic gegen Kritik an dessen Transferpolitik in Schutz. „Dem Sportvorstand sind die Erfolge der vergangenen Jahre genauso anzurechnen wie … [Weiterlesen]

Aktuelle News

HSV-Kapitän zur Relegation: „Wollen die Spiele gewinnen“

Kapitän Sebastian Schonlau vom Hamburger SV blickt voller Selbstvertrauen auf die Relegations-Duelle mit Hertha BSC. Hamburg (SID) – Kapitän Sebastian Schonlau vom Hamburger SV blickt voller Selbstvertrauen auf die Relegations-Duelle mit Hertha BSC. „Wir wollen die Spiele gewinnen. Es ist klar, dass es nicht einfach wird“, sagte der 27-Jährige am … [Weiterlesen]

Aktuelle News

Kinder aus der Ukraine eifern Gladbachs Profis nach

Borussia Mönchengladbach hat 72 Kindern aus der Ukraine einige unbeschwerte Momente ermöglicht. Mönchengladbach (SID) – Borussia Mönchengladbach hat 72 Kindern aus der Ukraine einige unbeschwerte Momente ermöglicht. Die Nachwuchskicker, die vor dem Krieg in ihrer Heimat geflohen sind, nahmen am Samstag am Training der „FohlenFußballschule“ teil und schauten sich anschließend … [Weiterlesen]

Aktuelle News

Jubelnder Haaland: Kunstwerk in Norwegen enthüllt

In seiner Heimatstadt Bryne jubelt Erling Haaland für immer in Schwarz-Gelb. Köln (SID) – In seiner Heimatstadt Bryne jubelt Erling Haaland für immer in Schwarz-Gelb: Ein am Montagmittag auf der Fassade einer Molkerei enthülltes, überlebensgroßes Kunstwerk zeigt den scheidenden Dortmunder mit hochgerissenen Fäusten eines seiner vielen Tore feiernd im BVB-Trikot. … [Weiterlesen]

Aktuelle News

4,6 Mio. Fans pro Spieltag: Sky zieht positive Saisonbilanz

Sky hat zusammengefasst durchschnittlich 4,6 Millionen Fußball-Fans bei den Übertragungen der 1. und 2. Bundesliga pro Spieltag verzeichnet. München (SID) – Der Pay-TV-Sender Sky hat zusammengefasst durchschnittlich 4,6 Millionen Fußball-Fans bei den Übertragungen der 1. und 2. Bundesliga pro Spieltag verzeichnet. Das gab der Abo-Kanal am Montag bekannt. Damit verbuchte … [Weiterlesen]

2. und 3. Bundesliga

Kiel stattet Wolf mit Profivertrag aus

Fußball-Zweitligist Holstein Kiel hat Eigengewächs Lucas Wolf mit einem Profivertrag bis 2024 ausgestattet. Kiel (SID) – Fußball-Zweitligist Holstein Kiel hat Eigengewächs Lucas Wolf mit einem Profivertrag bis 2024 ausgestattet. Der 20 Jahre alte Mittelfeldakteur spielt derzeit noch in der Regionalliga Nord für die Störche, im Profiteam der Norddeutschen kam Wolf … [Weiterlesen]

1 Trackback / Pingback

  1. Hertha BSC Berlin: "Wir müssen uns bei den Zuschauern entschuldigen"

Kommentare sind deaktiviert.