Hertha: Für Ascacibar ist die Saison gelaufen

Für Mittelfeldspieler Santiago Ascacibar vom Fußball-Bundesligisten Hertha BSC ist die Saison beendet. Der Argentinier laboriert weiter an einer Fußverletzung und wird nach Angaben seines Klubs in den restlichen Saisonspielen nicht mehr zum Einsatz kommen.

Für das Bundesliga-Heimspiel am Samstag (15.30 Uhr/Sky) gegen den FC Augsburg müssen die Hauptstädter womöglich auch auf die Linksverteidiger Marvin Plattenhardt und Maximilian Mittelstädt verzichten. Plattenhardt wurde am Mittwoch im Ligaspiel bei RB Leipzig (2:2) mit Symptomen einer leichten Gehirnerschütterung ausgewechselt, Mittelstädt zog sich in dem Spiel einen Pferdekuss im Oberschenkel zu.

Weiterhin ausfallen werden die Innenverteidiger Karim Rekik (Innenbanddehnung im Knie) und Niklas Stark (Leistenprobleme). Ersatztorhüter Thomas Kraft ist wegen anhaltender Rückenprobleme nicht mit von der Partie.

SID

Letzte News

Aktuelle News

Ex-Schalker Hoppe feiert mit Mallorca Klassenerhalt

Aufsteiger RCD Mallorca hat am letzten Spieltag der spanischen Primera Division den Klassenerhalt geschafft. Madrid (SID) – Aufsteiger RCD Mallorca hat am letzten Spieltag der spanischen Primera Division den Klassenerhalt geschafft. Die Mannschaft des früheren mexikanischen Nationaltrainers Javier Aguirre und des Ex-Schalkers Matthew Hoppe gewann am Sonntag 2:0 (0:0) bei … [Weiterlesen]

Aktuelle News

ManCity zum achten Mal englischer Meister

Manchester City ist zum achten Mal englischer Fußballmeister. Köln (SID) – Manchester City ist zum achten Mal englischer Fußballmeister. Die Mannschaft von Teammanager Pep Guardiola und mit Nationalspieler Ilkay Gündogan gewann am 38. und letzten Spieltag der Premier League mit 3:2 (0:1) gegen Aston Villa und brachten den knappen Vorsprung … [Weiterlesen]

2. und 3. Bundesliga

FCK-Trainer Schuster sieht Aufstiegs-Chancen intakt

Trainer Dirk Schuster sieht die Aufstiegschancen des 1. FC Kaiserslautern in die 2. Fußball-Bundesliga nach wie vor voll intakt. Kaiserslautern (SID) – Trainer Dirk Schuster sieht die Aufstiegschancen des 1. FC Kaiserslautern in die 2. Fußball-Bundesliga nach wie vor voll intakt. „Es ist eine Fifty-Fifty-Situation“, sagte der Coach des viermaligen … [Weiterlesen]