Hummels übernimmt die Schirmherrschaft des Förderpreises der Robert-Enke-Stiftung

Herzogenaurach (SID) – Fußball-Nationalspieler Mats Hummels übernimmt die Schirmherrschaft des Förderpreises der Robert-Enke-Stiftung. Noch bis zum 31. Juli können sich alle Olympia Stützpunkte (OSP), Nachwuchsleistungszentren (NLZ), Sportinternate und Sportvereine bewerben, die sich im Kontext der Prävention, Diagnostik oder Behandlung von seelischer Gesundheit bei Nachwuchsathleten mit einem Projekt engagiert haben. Für den ersten Platz gibt es eine Prämie von 10.000 Euro.

„Als junger Mensch den Herausforderungen im Leistungssport, in der Schule oder Ausbildung und im privaten Umfeld gerecht zu werden, kann schnell belastend werden. Umso wichtiger ist die mentale Unterstützung“, sagte Hummels, der sich mit der deutschen Nationalmannschaft in Herzogenaurach auf die EM (11. Juni bis 11. Juli) vorbereitet. „Über seine Patenschaft trägt er dazu bei, die wichtigen Projekte und Initiativen für junge Sportler in die Öffentlichkeit zu bringen“, sagte die Vorstandsvorsitzende Teresa Enke. 

Über die Vergabe des Preises entscheidet der Vorstand der Robert-Enke-Stiftung auf Grundlage der Empfehlung einer interdisziplinär besetzen Prüfungskommission. Zu den bisherigen Preisträgern gehörten unter anderem der Olympia-Stützpunkt Berlin und die Handball-Akademie Flensburg.

Nationaltorhüter Robert Enke litt über mehrere Jahre an Depressionen und nahm sich im November 2009 das Leben.

Mats Hummels Patenschaft mit der Robert-Enke-Stiftung. ©SID CHRISTOF STACHE

Text und Fotos: SID

Weitere News und Infos in unserem Magazin | 1. Bundesliga | 2. und 3. Liga | Champions League | International | Diskussionsthemen bei uns im Forum: fussballboard.de