Ibisevic-Transfer fast perfekt: Torjäger macht Medizincheck auf Schalke

Gelsenkirchen (SID) – Routinier Vedad Ibisevic steht unmittelbar vor einem Transfer von Hertha BSC zum Bundesliga-Rivalen Schalke 04. Am Mittwoch absolvierte der 36-Jährige bereits den Medizincheck bei den Königsblauen. Im Internet kursierten Bilder des Bosniers, der sich vor einem Hotel in der Nähe der Veltins-Arena in Gelsenkirchen präsentierte.

Angeblich wird der Angreifer für ein Mini-Jahressalär zum Altmeister wechseln. Der kicker hatte berichtet, dass Ibisevic für den Einjahresvertrag nur ein Grundgehalt von 100.000 Euro kassieren soll. Dafür wird es wohl höhere Prämien und Leistungszulagen für den erfahrenen Profi geben.

Ibisevic, der vorher bei Alemannia Aachen, der TSG Hoffenheim, dem VfB Stuttgart und Hertha kickte, gehört zu den treffsichersten ausländischen Torschützen im deutschen Fußball-Oberhaus. Für ihn stehen 127 Bundesliga-Tore zu Buche. Nur Robert Lewandowski (236), Claudio Pizarro (197) und Giovane Elber (133) trafen als ausländische Profis häufiger in der Bundesliga-Historie. Elber liegt mit seiner Trefferquote für Ibisevic auf jeden Fall im Bereich des Möglichen.

Das finanziell klamme Schalke hatte zuvor den US-Amerikaner Weston McKennie zum italienischen Rekordmeister Juventus Turin transferiert. Der 22-Jährige wird zunächst für ein Jahr ausgeliehen. Die Leih-Gebühr soll 4,5 Millionen Euro betragen, zudem sollen die Transfermodalitäten eine Kaufoption für 18,5 Millionen Euro sowie die Möglichkeit von weiteren Bonuszahlungen beinhalten.

Verlässt offenbar den Hauptstadtklub: Vedad Ibisevic. ©SID Hertha BSC Pool

Fotos: SID