Ibrahimovic verschießt Elfmeter und siegt – Mourinho verliert

Köln (SID) – Schwedens Fußball-Altstar Zlatan Ibrahimovic hat mit dem italienischen Traditionsklub AC Mailand den zweiten Sieg im zweiten Gruppenspiel in der Europa League gefeiert. Portugals Trainerlegende Jose Mourinho erlitt dagegen mit Tottenham Hotspur einen unerwarteten Rückschlag. Die Engländer verloren 0:1 (0:1) beim belgischen Außenseiter Royal Antwerpen. Milan setzte sich mit 3:0 (1:0) gegen Sparta Prag durch, obwohl Ibrahimovic einen Elfmeter verschoss.

Zum Milan-Führungstreffer durch Brahim Diaz (24.) leistete der 39-Jährige zunächst die Vorarbeit. Dann holte der Schwede einen Foulelfmeter heraus, schoss den Ball aber an die Oberkante der Latte (37.). Für die Entscheidung sorgte Rafael Leao (57.), der zur zweiten Halbzeit für Ibrahimovic eingewechselt worden war. Zudem traf Diogo Dalot (66.).

Mourinho sah einen folgenschweren Ballverlust von Ben Davies in der eigenen Hälfte, der zum Rückstand durch Lior Rafaelov (29.) führte. Die Spurs, die mit einem 3:0 gegen den Linzer ASK gestartet waren, fanden gegen die kompakt verteidigenden Belgier kein Rezept. Der LASK mit der Bremer Leihgabe Johannes Eggestein siegte in Unterzahl 4:3 (3:1) gegen den bulgarischen Meister Ludogorez Rasgrad.

Ibrahimovic schoss einen Elfmeter an die Latte. ©SID MARCO BERTORELLO

Fotos: SID

Geschichten aus dem Fußball